draxler1

Immobilienfinanzierung Blockheizkraftwerk

In Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, on Februar 18, 2012 at 1:23 pm

Eine Immobilienfinanzierung lässt sich auch auf sichere Beine stellen. Zum Beispiel mit dem neuen KWK-Anlagen-Konzept. KWK-Anlagen sind kleine Blockheizkraftwerke, die staatlicherseits mehrfach finanziell gefördert werden und aus ihren Besitzern Stromproduzenten machen, denen jeden Monat Geld zufließt. Diesen Strom müssen die Versorgungsunternehmen zu guten Preisen abnehmen, so will es das Gesetz. Sehen Sie hier, wie lukrativ das Konzept ist:

 Beispiel A: Konventionelle Finanzierung ohne KWK-Konzept
Nehmen wir an, eine Immobilie soll für 250.000 Euro inkl. Nebenkosten erworben werden. Das Eigenkapital beträgt 50.000 Euro. Die Finanzierungskosten: 5% Zins, 1,5% Tilgung.

Kaufpreis:                           250.000 Euro
./. Eigenkapital:                    50.000 Euro
Finanzierungsbedarf:        200.000 Euro
200.000 Euro x 6,5% Zins und Tilgung
= Belastung pro Jahr:          13.000 Euro
= Belastung pro Monat:         1.084 Euro
(vereinfachtes Berechnungsbeispiel ohne Berücksichtigung von AFA, Steuer usw.)
Fazit: Von Ihrem jetzigen Nettoeinkommen müssen Sie allein für Zins und Tilgung ca. 1.084 Euro aufbringen. Was passiert, wenn Sie arbeitslos, berufsunfähig oder längere Zeit von einer ernsthaften Krankheit betroffen werden? Sind Sie dann noch in der Lage dies aufzubringen?

Beispiel B: Finanzierung mit KWK-Konzept
Gleiche Voraussetzungen: Eine Immobilie soll für 250.000 Euro inkl. Nebenkosten erworben werden. Das Eigenkapital beträgt 50.000 Euro. Die Finanzierungskosten: 5% Zins, 1,5% Tilgung.
Aber nun erwerben Sie zuerst eine KWK-Anlage für 50.000 Euro.

Kaufpreis:                          250.000 Euro
./. Eigenkapital:                      0.000 Euro (stattdessen Erwerb einer KWK-Anlage)
Finanzierungsbedarf:        250.000 Euro
250.000 Euro x 6,5% Zins und Tilgung
= Belastung pro Jahr:          16.250 Euro
= Belastung pro Monat:         1.355 Euro
./. Einnahme aus BHKW ca. 1.300 Euro
= Beslastung mtl.:                       55 Euro
(vereinfachtes Berechnungsbeispiel ohne Berücksichtigung von AFA, Steuer usw.)
Fazit: Die Erträge aus der KWK-Anlage sorgen dafür, dass auch in finanziellen schwierigen Zeiten die Belastungen im erschwinglichen Rahmen bleiben und somit Ihre Immobilie und Ihre Altervorsorge intakt bleiben

                                Eigenheim von der Stromgesellschaft bezahlen Hier Klicken                                                                                   Vollständiges Impressum

                                                                                   Verteiler Anmeldung

Advertisements

Einen inspirierenden Tag lieber Leser wir bedanken uns für ihren positiven Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: