draxler1

Bei chinesischen Übernahmen ist Vorsicht geboten, steter Tropfen höhlt den Stein…

In Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, Mietkauf, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, on September 26, 2016 at 7:25 am

  • Deutschland ist eines der beliebtesten Ziele chinesischer Firmenaufkäufer
  • Hiesige Maschinenbauunternehmen stehen ganz oben auf der Einkaufsliste                        Günter
  • Hinter den Übernahmen steckt oft eine knallharte politische Agenda

Chinesische Investoren finden zunehmend Gefallen an deutschen Unternehmen. Insbesondere gut aufgestellte mittelständische Firmen scheinen es den Aufkäufern aus dem Reich der Mitte angetan zu haben. Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Im ersten Halbjahr 2016 hat es laut einer Untersuchung der Unternehmensberatung EY bereits 37 solcher Transaktionen gegeben. 2015 waren es insgesamt 39. Die deutsche Wirtschaft liegt damit weit an der EU-Spitze der Beliebtheitsskala. Es folgen Frankreich (23) und Großbritannien (20). Noch aktiver waren die Investoren aus Fernost nur in den USA (64) und der Schweiz (45). Laut der Beratungsgesellschaft KPMG haben chinesische Unternehmen 2016 bisher etwa 5 Milliarden Euro in deutsche Unternehmen aus dem Industrie- und Chemiesektor investiert.

Auf den ersten Blick ist gegen dieses Interesse nur wenig einzuwenden. Schließlich drängt gerade Deutschland immer wieder auf möglichst offene und liberale Märkte, auch was Übernahmemöglichkeiten durch ausländische Investoren angeht. Andererseits nimmt das Unbehagen hierzulande immer dann besonders stark zu, wenn es um den Einstieg chinesischer Investoren in strategisch wichtige Schlüsselindustrien geht. Die Übernahme des Roboterbauers Kuka durch den chinesischen Hausgerätehersteller Midea ist nur das jüngste Beispiel einer ganzen Reihe ähnlicher Transaktionen. Bereits im Januar wurde mit dem Spritzgießmaschinen-Hersteller Krauss-Maffei ein echtes Schwergewicht des deutschen Maschinenbaus an chinesische Investoren verkauft. Kiekert (Autozulieferer), Putzmeister (Betonpumpen) oder Kion (Gabelstapler) sind nur einige wenige weitere namhafte Beispiele für Firmenaufkäufe mit Kapital aus China.

Von einem „level playing field“ in Sachen Firmenkäufe sind wir noch weit entfernt

Was ein nachhaltiger Ausverkauf für den deutschen Maschinenbau bedeuten könnte, macht ein Blick auf die Solarindustrie deutlich. Hier hatte die Regierung in Peking in einem Fünfjahresplan festgelegt, dass China Weltmarktführer in der Fotovoltaik werden soll – mit einschneidenden Folgen für viele deutsche Anbieter. Im aktuellen Fünfjahresplan findet sich nun eine ähnliche Zielsetzung in Bezug auf weite Teile des Maschinenbaus. Das ist sicher kein Grund, in Panik zu verfallen. Der Versuchung, hinter jedem Investor aus China gleich finstere Weltmachtpläne der Pekinger Führung zu vermuten, sollte man ebenfalls widerstehen. Schließlich sind nicht immer Fünfjahrespläne der Grund für Investitionen, manchmal ist es schlichte Kapitalflucht reicher Chinesen. Zudem kann ein chinesischer Investor durchaus die Tür zu einem extrem lukrativen Markt öffnen.

Trotzdem gilt es, wachsam zu bleiben. Denn klar ist: Von einem „level playing field“, sprich von gleichen Spielregeln, in Sachen Firmenkäufe sind wir mit China noch sehr weit entfernt. Das weiß jeder Unternehmer, der schon einmal seine Fühler in das Reich der Mitte ausgestreckt hat. Zudem steckt hinter einigen der Käufe hierzulande sicher eine politische Agenda. Für die hiesigen Mittelständler kann die Reaktion darauf eigentlich nur sein: Erhöhung der Investitionen in Forschung und Entwicklung, um die eigene Marktposition zu sichern oder zu erweitern, sowie die Nutzung klarer Finanzierungsmodelle, die einen etwas unabhängiger macht von den Sirenenrufen chinesischer Investoren.

 

………….“Sales and Leas back“ können aber auch Firmen retten und Startups den Weg frei machen, zu ihrem Start in die  Selbstständigkeit. Chancen die man sonst nie ergreifen könnte, Hier klicken und zum Newsletter anmelden…

Vollständiges Impressum

Blogverzeichnis

Advertisements

Einen inspirierenden Tag lieber Leser wir bedanken uns für ihren positiven Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: