draxler1

SPD-Vorstand will heute beschließen: Deutsche müssen Geld-Herkunft nachweisen…………

In Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, Mietkauf, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, on Februar 2, 2017 at 9:23 am

Woher kommt das Gold und Silber im Schließfach? Das sollen nach dem Willen der SPD künftig alle Deutschen gegenüber dem Finanzamt nachweisen (Foto: Youtube/Goldkontor Hamburg)

Woher kommen das Gold und Silber im Schließfach? Das sollen nach dem Willen der SPD künftig alle Deutschen gegenüber dem Finanzamt nachweisen (Foto: Youtube/Goldkontor Hamburg)
Der SPD-Vorstand will heute beschließen, dass jeder Deutsche die Herkunft von Geld, Gold oder anderen Wertsachen nachweisen muss. Wer die Herkunft seines Vermögens nicht nachweisen kann, dem soll es demnächst einfach abgenommen werden.

„Wir drehen die Beweislast um“, heißt es in dem Entwurf. Zur Abschöpfung etwa von Gewinnen aus Straftaten soll es reichen, dass der Ursprung des Vermögens ungeklärt ist. „Auch Vermögen unklarer Herkunft sollen künftig eingezogen werden können.“ Steuerbetrug und Geldwäsche würden damit für die Straftäter unattraktiv.dsc_0091

Der Plan wurde laut Nachrichtenagentur Reuters von SPD-Vizechef Thorsten Schäfer-Gümbel, dem nordrhein-westfälischen Finanzminister Norbert Walter-Borjans und dem Vizefraktionschef im Bundestag, Carsten Schneider, ausgearbeitet.

SPD: Steuerverjährung nach zehn Jahren abschaffen

Bei Geschäften mit Staaten, die nicht am automatischen Informationsaustausch über Steuerpflichtige teilnehmen, soll zudem die Pflicht zur Steuererklärung nicht mehr nach zehn Jahren auslaufen. „Anonymität darf nicht zur Verjährung führen“, heißt es. Die Festsetzungsfrist für Steuern solle in diesen Fällen über zehn Jahre hinaus ausgeweitet werden. International sei ein gemeinsames Vorgehen der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer gegen Steuerbetrug und Geldwäsche notwendig.

Die SPD reagiert damit auch auf die Veröffentlichung der „Panama Papers“ über Hunderttausende Briefkastenfirmen in der Karibik. Sie fordern unter anderem ein „öffentliches Reporting von großen, international agierenden Unternehmen“. Es gebe ein legitimes Interesse der Öffentlichkeit zu erfahren, in welchen Staaten diese Firmen Steuern zahlten.

Mit den Forderungen zur Bekämpfung der Steuerkriminalität solle sich auch der SPD-Parteikonvent befassen, der am 5. Juni in Berlin tagt, schreibt die FAZ. Der Kleine Parteitag mit 200 Delegierten ist das höchste Beschlussgremium zwischen den Bundesparteitagen.

Anstatt die eigentlichen Finanzprobleme durch die Migrantenflut bzw. Kriminalität zu begrenzen, werden die Deutschen auch noch zusätzlich ausgenommen und enteignetet. Ein Anzeichen mehr, das die bewusste Hilfe der Bundesbürger gar nicht gewollt ist, sondern nur als Schafe zur Schlachtbank geführt werden, um die Unfähigkeit der Politiker zu retouchieren. Dabei stehen die Zeichen der Zeit schon lange auf gegenläufige Maßnahmen, wir benötigen keine zusätzliche Repressalien um die letzten Ersparnisse rauszupressen.

Der Zenit des Kapitalismus ist mittlerweile erreicht, was offensichtlich in der Diktatur endet, ein satter Mensch geht nicht auf die Strasse. Die Masse der Menschen hinterblicken die rechtswidrigen und menschenfeindliche Vorgehensweise sogen. Volksvertreter, welche nur sich Selbst dienen im Selbstbedienungsladen der BRD-Gmbh. Im gleichen Atemzug wird von Steuerhinterziehung gesprochen, während sie zukünftig auch noch die privaten Rücklagen der Bürger (kommt von Bürgen) beschlagnahmen wollen.

Wir bitten Sie als mündiger Bürger Stellung dazu beziehen und ihre Meinung abzugeben:

Vollständiges Impressum
Blogverzeichnis

Advertisements

Einen inspirierenden Tag lieber Leser wir bedanken uns für ihren positiven Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: