draxler1

Wie treffe ich die richtige Entscheidung in schwierigen Lebenssituationen?

In Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, Mietkauf, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, on Februar 15, 2017 at 5:17 pm

Wie treffe ich die richtige Entscheidung in schwierigen Lebenssituationen?

Gestern bekam ich einen unerwarteten Anruf eines langjährigen Freundes. „Ernst, ich brauche Deinen Rat…“ Schon nach den ersten Worten spürte ich förmlich seinen Stress und dass ihn etwas massiv belastet.     dsc_0091
Ich fragte ihn, was sein Problem ist. Er drückte sich nicht klar aus, stellte Fragen, ohne genau den Kern des Problems zu erklären. Aufgrund der vorliegenden Informationen zeigte ich ihm diverse Szenarien auf, die ihn nach seinen Entscheidungen erwarten können. Er bekam dazwischen ein Telefonat und wir mussten das Gespräch beenden.
Nachdem ich unser Gespräch nachwirken gelassen hatte, erkannte ich den wahren Kern seines Problems. Daher rief ich ihn an und sagte ihm direkt auf den Kopf zu, was die genaue Ursache seines Problems ist. Er bejahte. Da ich nun die vorliegenden Fakten hatte, versuchte ich ihm, seine gesamte Situation zu beleuchten…und was passieren wird, wenn er diese oder jene Entscheidung treffen wird…
Jeder Mensch muss irgendwann in seinem Leben schwierige Entscheidungen treffen. Gerade wenn wir in einer Lebenssituation sind, die ausweglos erscheint, sind wir aufgrund der Stress Situation und des damit verbunden eingeschränkten Blicks, nicht in der Lage,  klar zu sehen.
Frau Vera F. Birkenbihl, Management  Trainerin, erklärte in ihren Seminaren in Büchern, warum wir Menschen in Stress Situationen vollkommen kopflos reagieren.
Bereits in einem  Blog Artikel vom 28. Februar 2013, habe ich darüber geschrieben:

Probleme kann man nie mit der gleichen Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind

Viele Menschen fragen sich, warum ihr Leben nicht so funktioniert, wie sie es sich wünschen. Der Hintergrund:  die vorherrschende Denkweise dieser Menschen ist nicht mit ihren Wünschen ident. Frau Dr. Vera Birkenbihl hat in ihren Büchern und Seminaren dieses Rätsel gelöst und bildlich sehr gut dar gestellt. In Kurzform gebracht: unsere Ängste, Zweifel, Sorgen etc. lösen Bilder in unserem Inneren aus, die verursachen Stress (Adrenalin Ausschüttung…) und bringen uns dazu, dass wir vollkommen aus unserer Balance kommen….aggressiv oder depressiv werden und entweder mit Flucht oder Angriff reagieren…
Das menschliche Gehirn ist ein Wunderwerk, denn dieser „Computer“ kann in jede erdenkliche Richtung programmiert werden. Der Verstand wird jeden Tag, bewusst oder unbewusst programmiert. Es ist die entscheidende Frage, ob Du der Programmierer bist, oder dies Anderen überlässt.
Dale Carnegie beschreibt in seinem Buch „Sorge Dich nicht, lebe!“, sehr genau wie hoch der Anteil an unnötig gemachten Sorgen ist. Er sagt 70-80% der Sorgen sind unnötig. Ein weiterer Anteil der Sorgen kann, muss aber nicht eintreten, oder kann geändert werden und der geringste Teil, den musst Du akzeptieren. Ich habe dieses Buch vor über 25 Jahren das erste Mal gelesen und behaupte, dass es in jedem privaten Bücherregal sein sollte.
Eine der wichtigsten Regeln in schwierigen und unübersichtlichen Lebenssituationen, ist vollkommen Ruhe bewahren, bzw. in vollkommene Ruhe zu kommen. Du bist nie und nimmer in der Lage, gute Entscheidungen zu treffen, wenn Dein Geist verwirrt, Du verängstigt bist.

 

Erst wenn Dein Geist so ruhig ist, wie dieses Bild, kannst Du die bestmöglichen Entscheidungen für Dein Leben treffen.
Nun wirst Du mich fragen:“Wie um Himmels willen, kann ich in meiner Situation ruhig werden…?
Die einfachste und  billigste Methode ist:
Gehe alleine raus in die Natur, da wo Du weitmöglichst alleine bist! Schalte Dein Telefon aus. Marschiere mindestens 1 Stunde, so schnell Du gehen kannst. Atme tief ein und aus, halte nicht an, sondern gehe solange Du kannst. Konzentriere Dich auf Deinen Atem, wie er Deine Lungen füllt. Wie der Sauerstoff die Lungenbläschen füllt und die verbrauchte Luft wieder durch Deinen Mund ausströmt. Du kannst  die verbrauchte Luft, die aus Deinem Körper ausströmt,  symbolisch auch als alles das an sehen, was Dich belastet und mit jedem Atemzug Deinen Körper, Deinen Geist und Dein ganzes Sein verlässt. 
 
Nach diesem „Marschiergang“, so wie ich es nenne, wirst Du feststellen, dass es Dir wesentlich besser geht.
 
Lass das Telefon noch aus. Setze Dich irgendwo in Ruhe hin. Trinke eine Tasse Tee oder Kaffee und nehme ein Blatt Papier (möglichst ohne Linien und Karos) 
und schreibe die aktuelle IST-Situation auf der linken Seite auf. Danach auf der rechten Seite die gewünschte, die Soll-Situation.
 
Nachdem Du Dir über die aktuelle Situation klar geworden bist, wirst Du feststellen, dass Deine Schreckensvorstellungen von möglichen negativen Auswirkungen für Dein Leben, meist wesentlich schlimmer sind, als die tatsächliche Situation ist. 
 
Durch das Marschieren, das bewusste Ein- und Ausatmen, die  kleine körperliche Anstrengung, warst Du gezwungen Deinen Standpunkt zu ändern. Durch das Gehen kommen Deine Gedanken in Gang…
 
Ich wünsche Dir viel Erfolg!
Im April 2004 war das spirituelle Erwachen von Ernst Koch. Dies änderte radikal sein Leben. Seitdem lebt und arbeitet er als spiritueller Heiler & Lifecoach, hilft bei seelischen, körperlichen oder geistigen Beschwerden, Leiden, Schmerzen und Krankheiten mit Geistigem Heilen & spirituellem Lifecoaching.
                                                                          Vollständiges Impressum

Blogverzeichnis

Advertisements

Einen inspirierenden Tag lieber Leser wir bedanken uns für ihren positiven Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: