Copyright by GuenterDraxler

Einstiegsgehälter nach dem Studium: Differenz je nach Beruf bis zu 25.000 Euro…………….

In Altersvorsorge, Arbeiten von Zuhause aus, Coaching, Crowdfunding, Crowdinvesting, Erfolgreich als Selbstständiger, Erfolgreich im Internet, Finanzierung, Firmenneugruendung, Geld verdienen von Zuhause aus, Immobilien, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, Insolvenz, Internetmarketing, Investoren, Leasing, Mietkauf, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren,, Mietkaufvertrag, Nebenverdienst im Inetrnet, Nebenzu Geld verdienen, Onlinemarketing, Software, Startup, Strohmannkonto, Videomarketing, Zwangsversteigerung on April 17, 2019 at 7:29 am

Übersicht über alle Berufe hinweg.* (Quelle: Gehalt.de)

Welche Jobs sind für Berufseinsteiger nach ihrem Bachelor- oder Masterabschluss am lukrativsten? Gehalt.de hat 13.317 Daten von Akademikern mit höchstens drei Jahren Berufserfahrung untersucht und Berufe ermittelt, in denen Beschäftigte die höchsten sowie die niedrigsten Einkommen beziehen. Das Ergebnis: Bachelorabsolventen erhalten in der IT-Beratung (50.000 Euro) und Masterabsolventen im Risk Management (57.600 Euro) die höchsten Einstiegsgehälter. Auf dem letzten Platz liegen für beide Abschlüsse die Gehälter im Grafikbereich, die zwischen 29.900 Euro und 32.300 Euro betragen.

Genauere Daten für die PR- und Kommunikationsbranche hat Gehalt.de nicht erhoben. Auf Nachfrage des „PR-Journals“ ließ Unternehmenssprecher Artur Jagiello anklingen, die Einstiegsgehälter in der PR-Branche seien denen für Redakteure recht ähnlich. Die werden laut Untersuchung den „Flop-Branchen“ (siehe folgende Tabelle *) zugeordnet.

Einstiegsgehalt Bachelor Master Flopberufe 2018

Die genannten Redakteure sind in ihrem Anfangsgehalt aber nicht weit weg von PR-Anfängern. Typisch für die Branche ist ja, dass Gehälter erst im späteren Verlauf und ab Senior-Level in mittelständischen Betrieben signifikant steigen.

Einstiegsgehalt Bachelor Master Topberufe 2018

Masterabsolventen (siehe obige Tabelle *) erhalten als Risk Manager mit 57.600 Euro jährlich das höchste Einkommen. Unter den Bachelorabsolventen belegen die IT-Berater mit rund 50.000 Euro den ersten Platz. „Im Finanzwesen und im IT-Bereich finden wir äußerst lukrative Einstiegsgehälter für Master- und Bachelorabsolventen vor – Gründe hierfür sind unter anderem die Finanzstärke der Branchen, die hohen Anforderungen an die Beschäftigten und der Fachkräftemangel, der vor allem im technischen Bereich vorherrscht“, so Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de.

Niedrige Einstiegsgehälter für Akademiker in der Grafik

Als Grafiker beziehen sowohl Bachelor- als auch Masterabsolventen die niedrigsten Einstiegsgehälter im Vergleich. Das Einkommen beträgt nach einem Bachelor- rund 29.900 Euro und nach einem Masterabschluss circa 32.300 Euro im Jahr. Auch für Architekten sind die Gehälter nach einem Studienabschluss verhältnismäßig gering: Für Bachelor- liegt es bei 30.700 Euro und für Masterabsolventen bei 33.400 Euro jährlich.

Technische Forschung und Entwicklung nach beiden Abschlüssen lukrativ

Die Gehälter von Arbeitnehmern in der technischen Forschung und Entwicklung befinden sich in beiden Rankings unter den Top-Drei. Bachelorabsolventen erhalten hier in den ersten drei Jahren rund 48.800 Euro im Jahr – durch ein Masterabschluss steigt das Gehalt um fast 4.000 Euro auf 52.700 Euro. Auch die Einkommen von Ingenieuren bleiben lukrativ: Mit einem Bachelor- beziehen sie im Vertrieb rund 48.900 Euro und mit einem Masterabschluss in der Produktion 51.500 Euro jährlich.

Der Masterabschluss bringt rund 3.000 Euro mehr im Jahr

Insgesamt verdienen Berufseinsteiger mit einem Mastertitel (46.000 Euro) rund 3.000 Euro mehr im Jahr als Bachelorabsolventen (43.200 Euro). „Es muss nicht immer der Master sein, wenn es um das große Geld geht. Auch Bachelorabsolventen können in boomenden Branchen mit hohem Fachkräftemangel sehr attraktive Gehälter erzielen“, so Bierbach abschließend.

* Lesehilfe für die Tabellen: Der Median beschreibt die Mitte aller Daten: 50 Prozent liegen über dem Wert, 50 Prozent darunter. Q1 (1. Quartil) bedeutet, 25 Prozent der Gehälter liegen unter diesem Wert, Q3 (3. Quartil) bedeutet, 25 Prozent der Gehälter liegen über diesem Wert.

   Vollständiges Impressum

Einen inspirierenden Tag lieber Leser wir bedanken uns für ihren positiven Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: