Copyright by GuenterDraxler

Bei Rückruf Abzocke: So reagieren Sie bei Ping-Anrufen……………..

In Altersvorsorge, Arbeiten von Zuhause aus, Coaching, Crowdfunding, Crowdinvesting, Erfolgreich als Selbstständiger, Erfolgreich im Internet, Finanzierung, Firmenneugruendung, Geld im Internet verdienen, Geld verdienen von Zuhause aus, Immobilien, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, Insolvenz, Internetmarketing, Investoren, Leasing, Mietkauf, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren,, Mietkaufvertrag, Nebenverdienst im Inetrnet, Nebenzu Geld verdienen, Onlinemarketing, Software, Startup, Strohmannkonto, Videomarketing, Zwangsversteigerung on Juni 14, 2019 at 1:24 pm

Bei Rückruf Abzocke: So reagieren Sie bei Ping-Anrufen

Ping-Anrufe wollen Verbrau­cher zum Rückruf locken. Wer das macht, zahlt oft hohe Gebühren. Tatsäch­lich kann man die Nummern aber gut enttarnen – und sich entstan­dene Kosten oft zurück­holen.
Von dpa / 
AAA
Teilen (124)

Betrüger wollen mit Lockanrufen einen Rückruf provozierenBetrüger wollen mit Lockanrufen einen Rückruf provozierenDas Telefon klin­gelt nur kurz. So schnell ranzu­gehen, schafft kaum jemand. Auf dem Display erscheint ein Anruf in Abwe­senheit. Viele rufen jetzt instinktiv zurück. Und tappen so in die Kosten­falle. Dahinter steckt die Masche der Ping-Anrufe.

Betrüger wollen mit diesen Lock­anrufen einen Rückruf provo­zieren – und auf diese Weise Geld machen. Das Ganze funk­tioniert sowohl über das Smart­phone als auch über Fest­netz-Anschlüsse. Das Problem: Viele Verbrau­cher merken gar nicht, dass sie abge­zockt werden.

Wer zurück­ruft, hört am anderen Ende der Leitung manchmal nichts, legt auf und denkt sich nichts weiter dabei. In anderen Fällen gibt es Band­ansagen, etwa zu angeb­lichen Paket­liefe­rungen. Das Ziel: Den Nutzer möglichst lange in der Leitung halten. Das böse Erwa­chen folgt bei Vertrags­kunden dann auf der Tele­fonrech­nung. Prepaid-Nutzer bemerken die Abzocke unter Umständen gar nicht.

Verwechs­lungs­gefahr: Vorwahlen aus dem Ausland

Doch Verbrau­cher können vorbeugen – vor allem, indem sie sich die Nummer des Anru­fers genau ansehen. Ping-Anrufe haben fast immer eine Vorwahl aus dem Ausland, erkennbar an einem „+“ oder den Ziffern „00“ zu Beginn der Nummer.

Viele Beschwerden gab es zuletzt vor allem über Anrufe aus Burundi und Tune­sien. Die Tücke: Die Vorwahlen der Länder – 00 257 und 00 216 – ähneln denen von Emsdetten (02572) und Mönchen­glad­bach (02161). So ist es auch bei vielen anderen Vorwahlen von meist eher exoti­schen Ländern: Sie lassen sich leicht mit Städte-Vorwahlen verwech­seln.

Dazu kommen unab­hängige Nummern, die von Mobil­funk­anbie­tern vergeben werden. Sie beginnen häufig mit „+88“. „Diese Nummern erin­nern an baye­rische Vorwahlen oder 0800er-Nummern“, erklärt Kathrin Körber, Juristin bei der Verbrau­cher­zentrale Nieder­sachsen.

Der Tipp: Wer einen unbe­kannten Anruf erhält, sollte die ange­rufene Nummer in jedem Fall genau prüfen und über­legen, ob man über­haupt einen Anruf erwartet, zum Beispiel auf dem Ausland. „Wenn es wichtig ist, wird sich der Anrufer nochmal melden“, sagt Körber.

Anlauf­stelle: Bundes­netz­agentur

Wer unsi­cher ist, kann die Nummer auch auf der Website der Bundes­netz­agenturüber­prüfen. Dort sind viele Nummern gelistet, gegen die die Behörde bereits Maßnahmen einge­leitet hat. Wer schon zurück­gerufen und die Abzocke bemerkt hat, kann den Anruf auf der Seite der Bundes­netz­agentur melden.

Dazu rät auch Rechts­anwalt Chris­tian Solmecke. Denn bei der Masche handele es sich um einen voll­endeten Betrug. „Betrof­fene sind aber nicht verpflichtet, einen solchen Betrug bei der Polizei oder der Staats­anwalt­schaft zu melden.“ Möglich sei dies natür­lich immer.

Eine effek­tive Straf­verfol­gung ist aller­dings eher selten möglich. Zwar sind bereits Täter gefasst und belangt worden. In den meisten Fällen kommen die Betrüger aber nicht aus Deutsch­land oder der EU, sondern aus dem außer­euro­päischen Ausland – das macht die Sache schwie­riger für die Ermittler. „Die Betrüger arbeiten häufig mit einem auslän­dischen Tele­kommu­nika­tions­anbieter zusammen, wobei sich die Vernet­zungen im Einzelnen meist schwer nach­weisen lassen“, erklärt Solmecke.

Glück im Unglück: Bereits gemel­dete Rufnummer

Inter­essanter für den Verbrau­cher: Ist die Nummer des Ping-Anrufs bereits bei der Bundes­netz­agentur gemeldet, gibt es in vielen Fällen ein Verbot der Rech­nungs­legung. Der Mobil­funk­anbieter darf den Kunden für den Anruf dann nichts mehr berechnen.

In so einem Fall sollten Betrof­fene sich beim eigenen Anbieter melden, der Rech­nung schrift­lich wider­spre­chen und ledig­lich einen entspre­chend gekürzten Betrag über­weisen – oder bereits gezahltes Geld zurück­fordern.

Steht die Nummer noch nicht auf der Liste der Bundes­netz­agentur, gibt es keinen recht­lichen Anspruch. Trotzdem empfiehlt Solmecke, um eine Kürzung des Betrages zu bitten. Häufig seien die Anbieter kulant.

Ein weiterer Schutz: Für 56 Länder gibt es inzwi­schen verpflich­tende Preis­ansagenzu Beginn des Gesprächs. Wer zurück­ruft, wird dann sofort über die anfal­lenden Kosten infor­miert.

Doch wie kommen die Betrüger eigent­lich an meine Nummer? In einigen Fällen werden die Nummern von einem Computer gene­riert, dann ist es tatsäch­lich Zufall, erklärt Kathrin Körber.

Doch immer wieder kommt es auch vor, dass etwa bei Daten­lecks abge­schöpfte Daten in die Hand von Betrü­gern gelangen. Dagegen hilft vor allem, persön­liche Daten wie die Tele­fonnummer oder die Adresse gene­rell nur sparsam preis­zugeben.

Wie Sie sich grund­sätz­lich vor Telefon- und Online-Betrug schützen können, lesen Sie in unserem ausführ­lichen Ratgeber.

Vollständiges Impressum

Einen inspirierenden Tag lieber Leser wir bedanken uns für ihren positiven Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: