Copyright by GuenterDraxler

Räumungsklage Wohnungsbesichtigung mit Zeugen……………….

In Altersvorsorge, Arbeiten von Zuhause aus, Coaching, Crowdfunding, Crowdinvesting, Erfolgreich als Selbstständiger, Erfolgreich im Internet, Finanzierung, Firmenneugruendung, Geld im Internet verdienen, Geld verdienen von Zuhause aus, Immobilien, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, Insolvenz, Internetmarketing, Investoren, Leasing, Mietkauf, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren,, Mietkaufvertrag, Nebenverdienst im Inetrnet, Nebenzu Geld verdienen, Onlinemarketing, Software, Startup, Strohmannkonto, Videomarketing, Zwangsversteigerung on November 8, 2019 at 3:41 pm

Räumungsklage

Wohnungsbesichtigung mit Zeugen

Ein Vermieter will von seinem Mieter beanstandete Mängel besichtigen und bringt zu diesem Termin einen Zeugen mit. Dem verwehrt der Mieter aber den Zutritt. Als sich der Vorgang wiederholt, spricht der Vermieter die fristlose Kündigung aus.


Einlass für Zeugen?

  1. Der Fall
  2. Das Urteil

Einem Vermieter gehört ein Reihenmittelhaus in Erlangen. Der darin wohnende Mieter scheint ein höchst penibler oder zumindest schwieriger Zeitgenosse zu sein. Auf jeden Fall fühlt sich der Vermieter durch mehrfach – aus seiner Sicht – völlig unbegründete Mängelanzeigen von ihm schikaniert. Will er dennoch die vermeintlichen Mängel gemeinsam mit einem Zeugen besichtigen, verweigert der Mieter dem Zeugen den Zutritt zum Haus.

Der Vermieter hat endgültig die Nase voll und kündigt dem Mieter fristlos. Seiner Meinung nach ist eine Fortsetzung des Mietverhältnisses für ihn nicht zumutbar. Vor dem Amtsgericht Erlangen klagt er auf Räumung des Hauses.

Einlass nur für Fachkundige

Das Amtsgericht kann allerdings keinen wirklichen Kündigungsgrund erkennen. Daraufhin geht der Vermieter in Berufung. Doch auch vom Landgericht Nürnberg-Fürth wird seine Klage abgewiesen.

Beide Gerichte teilen die Auffassung, dass der Vermieter zu einem Besichtigungstermin, bei dem ein angezeigter Mangel überprüft werden soll, eine fachkundige Person, also einen Handwerker oder einen Sachverständigen, mitbringen dürfe. Einen sachunkundigen Dritten (Zeugen) müsse der Mieter aber nicht ins Haus lassen.

(LG Nürnberg-Fürth, Beschluss vom 18.06.2018 – 7 S 8432/17)                                      Vollständiges Impressum

Einen inspirierenden Tag lieber Leser wir bedanken uns für ihren positiven Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: