Copyright by GuenterDraxler

Posts Tagged ‘Immobilienfinanzierung’

„Eine nationale Katastrophe“Mindestens 73 Tote und 3700 Verletzte bei Explosionen in Beirut……………

In "Wir sind eine Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Arbeiten von Zuhause aus, Coaching, Crowdfunding, Crowdinvesting, Erfolgreich als Selbstständiger, Erfolgreich im Internet, Finanzierung, Firmenneugruendung, Geld im Internet verdienen, Geld verdienen von Zuhause aus, Gewerbliche Finanzierung, Immobilien, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, Insolvenz, Internetmarketing, Leasing, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren,, Mietkaufvertrag, Nebenverdienst im Inetrnet, Nebenzu Geld verdienen, Onlinemarketing, Software, Startup, Strohmannkonto, Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Videomarketing, Zwangsversteigerung on August 6, 2020 at 3:14 pm

DIENSTAG, 04. AUGUST 2020

„Eine nationale Katastrophe“Mindestens 73 Tote und 3700 Verletzte bei Explosionen in Beirut

00:00 / 01:57

FB
TW
mail
drucken

In Beirut ereignen sich gewaltige Explosionen. Der Gesundheitsminister des Landes spricht von mindestens 73 Toten. Erste Anzeichen weisen auf ein Unglück, das hätte vermieden werden können.

In der libanesischen Hauptstadt Beirut sind bei schweren Explosionen zahlreiche Menschen getötet und verletzt worden. Nach Angaben der libanesischen Zeitung „Daily Star“ sprach der Gesundheitsminister des Landes, Hassan, von mindestens 73 Toten und 3700 Verletzten. Ein Brand in einem Lagerhaus im Hafen Beiruts löste den Behörden zufolge die Explosionen aus. Vor allem die zweite war laut Augenzeugen verheerend, verwüstete weite Teile der Innenstadt.

Unter den Verletzten sind auch Mitarbeiter der deutschen Botschaft. „Auch das Gebäude, in dem sich die deutsche Botschaft befindet, wurde beschädigt“, erklärte ein Sprecher des Auswärtigen Amts. Wie schwer die Schäden seien, sei noch unklar. Gegenwärtig könne nicht ausgeschlossen werden, dass weitere Deutsche unter den Opfern seien. Die Botschaft habe einen Krisenstab eingerichtet. Kanzlerin Angela Merkel erklärte, die Bundesregierung sei erschüttert. Man werde dem Libanon Hilfe anbieten.

Ministerpräsident Hassan Diab sagte in einer Fernsehansprache, die Verantwortlichen würden zur Rechenschaft gezogen. Sie würden „den Preis“ für die Katastrophe bezahlen. Diab geht offenbar von einem Unfall aus. Er wolle einer Untersuchung nicht vorgreifen, aber Warnungen zu dem „gefährlichen Lagergebäude“ habe es bereits 2014 gegeben. Details dazu nannte er nicht.

f7d6a78c362bcdfbf40bd624f869ad9d.jpg
(Foto: GABY MAAMARY via REUTERS)

Der Gouverneur von Beirut, Marwan Abboud, sagte nach Angaben des britischen „Guardian“, dass auch Feuerwehrleute unter den Opfern seien. Vor den Detonationen hätten sie am Hafen versucht, ein Feuer zu löschen. „Sie kamen, um das Feuer zu bekämpfen, und dann sind sie verschwunden. Wir wissen nicht, wo sie sind. Wir sind hier, um nach ihnen zu suchen“, sagte Abboud, der in Tränen ausbrach, während er mit den Reportern sprach. „Dies ist eine nationale Katastrophe.“ Der Hafen liegt nur wenige Kilometer von der Innenstadt Beiruts entfernt.*Datenschutz

Ein Korrespondent des arabischen Senders Al-Dschasira sagte, Autos seien infolge der Detonationen drei Stockwerke hoch geschleudert worden und auf den Dächern von Fabriken gelandet. Das Seismologische Zentrum Europa-Mittelmeer (EMSC) meldete, die Detonationen seien noch im 240 Kilometer entfernten Zypern zu spüren gewesen. Sowohl die EU, Großbritannien und die USA als auch Israel und der Iran boten dem Libanon Hilfe an. Der französische Präsident Emmanuel Macron twitterte auf Französisch und Arabisch, Hilfe sei bereits unterwegs.https://datawrapper.dwcdn.net/yoFhx*Datenschutz

Bereits vor der Ansprache des libanesischen Ministerpräsidenten hieß es, die Detonationen könnten in einem Lagerhaus verursacht worden sein. Es könnte sich um „hoch explosive Materialien“ handeln, die „vor einer Weile“ konfisziert worden seien, sagte Sicherheitschef Abbas Ibrahim. Innenminister Mohammed Fahmi sagte, die Detonationen könnten durch Ammoniumnitrat ausgelöst worden sein. Diese Substanz wird sowohl für die Herstellung von Sprengstoff als auch für Düngemittel benutzt.

Der Außenminister des Nachbarlandes Israel, Gabi Ashkenazi, sagte im israelischen Fernsehen, er sehe „keinen Grund, den Berichten aus Beirut nicht zu glauben, dass dies ein Unfall war“.

Nach Angaben eines AFP-Reporters stand ein Schiff im Hafen von Beirut in Flammen. Über der gesamten Hafengegend war eine riesige Rauchwolke zu sehen. Der libanesische Präsident Michel Aoun berief den Obersten Verteidigungsrat zu einer Dringlichkeitssitzung ein. Auch die Residenz des Präsident wurde durch die Explosionen beschädigt. Die Regierung erklärte den Mittwoch zum Tag der nationalen Trauer.

beirut-explosion.jpg

PANORAMA05.08.20Detonationen im HafenVideos zeigen gewaltige Explosionen in Beirut

Anwohner berichteten von zwei aufeinanderfolgenden Explosionen. Örtliche Medien zeigten Bilder von unter Trümmern feststeckenden Menschen, viele von ihnen blutüberströmt.

Ein Bewohner Beiruts schrieb bei Twitter von „bebenden Gebäuden“. Ein anderer schrieb: „Beirut wurde gerade von einer gewaltigen, ohrenbetäubenden Explosion verschlungen. Ich habe es in meilenweiter Entfernung gehört.“

Derzeit kein Hinweis auf einen Anschlag

Im Internet kursieren Fotos von zerstörten Fenstern an Wohnhäusern und Trümmern auf den Straßen. Ein Polizist sagte, die Schäden erstreckten sich kilometerweit. Kurz nach der Explosion fielen Telefon und Internet in der Stadt aus. „Wir saßen in unserem Wohnzimmer, und plötzlich fielen uns die Wand und Glas auf den Kopf“, sagte ein Anwohner.

02e4863d02116c4144a18ddf686370b7.jpg
(Foto: AP)

Wenige Kilometer vom Ort der Explosion entfernt waren 2005 der damalige libanesische Ministerpräsident Rafik Hariri und 21 weitere Menschen bei einem Sprengstoffanschlag getötet worden. Auch der Wohnsitz seines Sohnes, des früheren Ministerpräsidenten Saad Hariri, wurde bei der Explosion am Dienstag beschädigt.

USA kündigen Hilfe an

Die US-Regierung zeigte sich erschüttert über die verheerenden Explosionen und bot dem Land ihre Hilfe an. US-Außenminister Mike Pompeo sprach den Betroffenen sein „tief empfundenes Beileid“ aus. Die USA stünden angesichts der „schrecklichen Tragödie“ bereit, dem Libanon zu helfen.

Land in der Krise

Der Libanon durchlebt derzeit die verheerendste Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten. Fast die Hälfte der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze. Seit Mitte Juni befindet sich das libanesische Pfund im freien Fall, die Arbeitslosenrate steigt. Aus Protest gegen wochenlange massive Stromausfälle hatten Demonstranten am Dienstag versucht, das Energieministerium in Beirut zu besetzen. In Teilen des Landes hatte es in den vergangenen Wochen bis zu 20 Stunden am Tag keinen Strom gegeben.https://platform.twitter.com/embed/index.html?dnt=false&embedId=twitter-widget-1&frame=false&hideCard=false&hideThread=false&id=1290709114545291266&lang=de&origin=https%3A%2F%2Fwww.n-tv.de%2Fpanorama%2FMindestens-73-Tote-und-3700-Verletzte-bei-Explosionen-in-Beirut-article21952350.html&siteScreenName=ntvde&theme=light&widgetsVersion=223fc1c4%3A1596143124634&width=550px*DatenschutzMEHR ZUM THEMABILDERSERIE73 Tote, Tausende verletztSchwere Explosionen in Beirut

Zuletzt hatten sich auch die Spannungen zwischen dem Libanon und dem Nachbarland Israel wieder erheblich verschärft. Ende Juli hatte die israelische Armee erklärt, einen „Infiltrationsversuch“ im israelisch-libanesischen Grenzgebiet vereitelt zu haben. Demnach hatte eine Gruppe aus bewaffneten Männern die sogenannte Blaue Linie im umstrittenen Berg-Dow-Gebiet in den Golanhöhen überquert. Israel macht die radikalislamische Hisbollah-Miliz für den Vorfall verantwortlich, der Libanon warf Israel seinerseits eine „gefährliche Eskalation“ vor.

Die Explosionen in Beirut ereigneten sich zudem nur wenige Tage, bevor am Freitag vor einem Sondergericht in Den Haag das Urteil im Prozess um den tödlichen Anschlag auf Rafik Hariri fällt. Vier angebliche Mitglieder der schiitischen Hisbollah-Miliz sind wegen des Selbstmordanschlags auf den sunnitischen Politiker angeklagt. Der Prozess findet in Abwesenheit der Angeklagten statt. Viele Libanon machen die Führung des Nachbarlandes Syrien für den Anschlag auf Hariri verantwortlich. Er hatte vor seinem Tod den Abzug der damals im Libanon stationierten syrischen Truppen verlangt.

Quelle: ntv.de, hvo/ysc/bad/AFP/dpa

Bewertung: 1 von 5.

Unsere Gesellschaft steht am Scheideweg – Corona beschleunigt das Siechtum der Demokratie…………..

In "Wir sind eine Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Arbeiten von Zuhause aus, Coaching, Crowdfunding, Crowdinvesting, Erfolgreich als Selbstständiger, Erfolgreich im Internet, Finanzierung, Firmenneugruendung, Geld im Internet verdienen, Geld verdienen von Zuhause aus, Gewerbliche Finanzierung, Immobilien, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, Insolvenz, Internetmarketing, Investoren, Leasing, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren,, Mietkaufvertrag, Nebenverdienst im Inetrnet, Nebenzu Geld verdienen, Onlinemarketing, Software, Startup, Strohmannkonto, Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Videomarketing, Zwangsversteigerung on August 6, 2020 at 3:06 pm

Unsere Gesellschaft steht am Scheideweg – Corona beschleunigt das Siechtum der Demokratie

Ramin Peymani5.08.2020Gesellschaft & Kultur, Medien, Wirtschaft

Immer schneller bewegen wir uns im Kreislauf der Staatsformen auf die nächste Etappe zu. Unsere Demokratie ist in Gefahr, ja sie droht sich gar selbst zu zerstören, wie ich im Untertitel meines aktuellen Buches „Weltchaos“ formuliere. Der Katalysator Corona beschleunigt manch unguten Prozess. Dabei hätten wir von den alten Griechen viel über Corona lernen können. Von den alten Griechen? Wie das? Wenn Sie meine Antwort wissen wollen, lesen Sie die heutige Kolumne.

01.08.2020, Berlin, Impression von der sog. Lockdown-Großdemo, für die der Veranstalter, die Querdenker-Bewegung (Querdenken 711) aus Stuttgart 500.000 Menschen angemeldet hat. Gekommen sind jedoch deutlich weniger. Diese Hygiene-Demo hat Unterstützer aus unterschiedlichen Lagern und findet unter dem Motto „Das Ende der Pandemie – Der Tag der Freiheit“. Dabei auch Reichsbürger, Impfgegner und allerhand sonstige Verschwörungstheoretiker, die gegen die anhaltenden Corona-Maßnahmen protestieren. Im Bild: Demonstranten mit einem Banner und der Aufschrift: „Zum Wohle des Deutschen Volkes, für Freiheit und Demokratie, Coronapanik sofort beenden, Grundrechte sofort zurück“ || Nur für redaktionelle Verwendung, picture alliance / SULUPRESS.DE | Marc Vorwerk/SULUPRESS.DE

Als ich mein Buch „Weltchaos“ verfasste, war Corona noch weit weg. Und doch kündeten eine ganze Reihe von Vorboten bereits vom nahenden Ende der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Zur vermeintlichen Überwindung der Euro-Staatsfinanzierungskrise ist die Schulden- und Transferunion installiert worden. Schon dies wirkt demokratiegefährdend, nicht nur durch die immer weiter von den nationalen Parlamenten weg verlagerte Entscheidungsgewalt, sondern vor allem wegen der von der Umverteilung begünstigten Fehlallokation von Steuergeldern, die kluges Haushalten und strukturelle Reformen scheinbar bedeutungslos macht. Dazu kommen seit einigen Jahren eine religionsgleich betriebene Energie- und Klimapolitik, die Pervertierung des Asylrechts mit einer von den Vereinten Nationen betriebenen Umsiedlungsagenda, der immer groteskere „Kampf gegen Rechts“ sowie die massive Diskriminierung durch die Anti-Diskriminierungs-Fetischisten. Regelmäßig entpuppen sich die wohlklingenden Vorstöße als perfide organisierte Angriffe auf die seit Jahrzehnten gewachsenen demokratischen Strukturen. Ohne die tatkräftige Mitwirkung der Regierenden hätte das Unterfangen allerdings kaum Aussicht auf Erfolg. Diese treiben den Prozess der Entdemokratisierung jedoch nur vordergründig voran. Sie sind mindestens ebenso sehr die Getriebenen hochkapitalisierter, extrem vernetzter Bewegungen, die sich selbst zum Sprachrohr der Massen erklären, obwohl sie lediglich die Erfüllungsgehilfen finanzgewaltiger Umstürzler sind, deren Ziel die Schaffung kollektivistischer Gesellschaften ist. Diesen Financiers und ihren Truppen sind Demokratie, Frieden und Stabilität ein Dorn im Auge.

Dass Demagogen keinesfalls nur braune Gewänder tragen, sondern ebenso grüne und rote, fällt heute gerne unter den Tisch

Die Entwicklung ist zwangsläufig, glaubt man den alten Griechen, die bereits vor über Zweitausend Jahren feststellten, dass die Demokratie den Keim ihrer Zerstörung in sich trägt. Danach endet das Bemühen, jedwedem Anliegen Rechnung zu tragen, in der Anarchie, aus der skrupellose Tyrannen eine Gewaltherrschaft errichten. Schon Platon und Aristoteles erkannten, dass Demagogen auf dem Weg dorthin leichtes Spiel haben. Dass sie keinesfalls nur braune Gewänder tragen, sondern ebenso grüne und rote, fällt heute gerne unter den Tisch. Tatsächlich sind Freiheit und Demokratie von allen bedroht, die andere der eigenen Ideologie unterwerfen wollen. Entscheidend für den Erfolg moderner Demagogen ist ihre mediale Omnipräsenz und die kinderleichte Rekrutierung einer großen Zahl von Gefolgsleuten über die sozialen Netzwerke. Musste sich noch die letzte Generation ideologischer Gemeinschaften in aufreibenden Treffen und mit enormem Kommunikationsaufwand organisieren, reicht heute das Internet aus, um quasi aus dem Stegreif Massen für Kampagnen zu mobilisieren. Die Durchsetzung linker und grüner Ideologien gelingt dabei besonders leicht, weil diese polit-medial grundsätzlich auf ein positives Echo stoßen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Verfechter einer anderen Gesellschaftsordnung mit beachtlicher Ausdauer alle relevanten Stellen besetzt haben, von den Zeitungsredaktionen über die Rundfunkräte bis hin zu den Werbeagenturen und einer Fülle von Verbänden. Dazu kommt die flächendeckende Durchdringung der Organe des Staates, der Parteien und der Gerichtsbarkeit. Ein offener Diskurs gehört damit der Vergangenheit an, ganz zu schweigen vom demokratischen Wettstreit um die besten Lösungen.

Unsere Gesellschaft steht am Scheideweg – Corona ist der Katalysator, der das Siechtum der Demokratie beschleunigt

Zu all diesen Begleiterscheinungen des Demokratieverfalls hat sich nun Corona gesellt. Kein Thema, nicht einmal die völlig planlose Zuwanderungspolitik, spaltet die Gesellschaft stärker. Dazu trägt die Medienberichterstattung mindestens ebenso bei, wie eine kaum noch nachzuvollziehende Willkür beschlossener und wieder aufgehobener Maßnahmen sowie die unter Medizinern, Epidemiologen und Virologen offen ausgetragenen Kämpfe, deren Stil mit einem wissenschaftlichen Diskurs wenig zu tun hat. Es scheinen sich nur noch Gegner, zuweilen gar Feinde, gegenüberzustehen. Und so hören auch Verfechter und Kritiker der Corona-Politik einander längst nicht mehr zu. Corona steht für Chaos, Unfrieden und Unfreiheit. Neben der Einschränkung von Bürgerrechten ist dabei vor allem der polit-mediale Frontalangriff auf die Meinungsäußerungsfreiheit zu beklagen, die spätestens seit 2015 unter staatlichem Beschuss steht. Doch was bleibt von der Demokratie, wenn Meinungen von vornherein ausgegrenzt werden? Wie sollen die Stimmen der Vernunft noch Gehör finden, wenn sie millionenfach von den selbsterklärten Hütern der Moral niedergeschrien werden? Wer mag noch am politischen Wettstreit teilnehmen, wenn bereits das Hinterfragen vorgegebener Dogmen verdächtig macht? Unsere Gesellschaft steht am Scheideweg. Corona ist der Katalysator, der das Siechtum der Demokratie beschleunigt. Wir müssen uns entscheiden, ob wir ergebnisoffene Debatten aushalten und die Demokratie verteidigen oder hinter der Fahne von Demagogen mit scheinbarem Gütesiegel herlaufen wollen. Corona zeigt uns, wie leicht sich selbst gefestigte Demokratien in kollektivistische Kommandogesellschaften wandeln können. Das ist die eigentliche Gefahr, die vom Virus ausgeht.

Quelle: Liberale Warte

Bewertung: 1 von 5.

U.K.: Durch Corona kontaminierten Häusern könnte Abrissbirne drohen!….

In "Wir sind eine Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Arbeiten von Zuhause aus, Coaching, Crowdfunding, Crowdinvesting, Erfolgreich als Selbstständiger, Erfolgreich im Internet, Finanzierung, Firmenneugruendung, Geld im Internet verdienen, Geld verdienen von Zuhause aus, Gewerbliche Finanzierung, Immobilien, Immobilienfinanzierung, Insolvenz, Internetmarketing, Investoren, Leasing, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren,, Mietkaufvertrag, Nebenverdienst im Inetrnet, Nebenzu Geld verdienen, Onlinemarketing, Software, Startup, Strohmannkonto, Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Videomarketing, Zwangsversteigerung on August 6, 2020 at 2:56 pm

U.K.: Durch Corona kontaminierten Häusern könnte Abrissbirne drohen!

Lokalverwaltungen und Kommunen sollen auf Geheiß und Anordnung der jeweiligen Magistrate den Abriss von ganzen Häusern und Immobilien, die sich durch das neue Coronavirus kontaminiert sehen, anordnen dürfen, falls es zu einem schwerwiegenden neuen Ausbruch bei stark steigenden Infektionen in Großbritannien kommen sollte. Das ganze klingt wier ein schlechter Scherz – Was halten die Briten wohl von dieser Meldung?

 Zusammenfassung

Gts / shutterstock.com
Gts / shutterstock.com

Ein historischer Vergleich

Es mag einfach nur Zufall sein, dass es in dem Historienroman, den ich gerade höre, beiläufig um den großen Schweißausbruch im lancastrianischen England des 15. Jahrhunderts geht.

Da damals niemand wusste, woher diese Krankheit plötzlich rührte und was sich dagegen unternehmen oder auf welche Weise sich die Krankheit gar heilen ließe, verordnete die Obrigkeit in den Städten nicht selten das Abbrennen von ganzen Häusern, um auf diese Weise eine weitere Kontaminierung und Ausbreitung zu stoppen.

Gelangte ein Arzt zu der Erkenntnis, dass „Ihr den Schweiß im Haus habt“, so erfolgte hierauf nicht selten die Anordnung: „Evakuiert alle und brennt das Haus danach nieder!“

Warum beginne ich meinen heutigen Bericht mit einer Anspielung auf die damaligen Geschehnisse, wird sich der eine oder andere unter Ihnen vielleicht fragen. Nun, weil sich in Großbritannien zurzeit ganz ähnliche Abgründe aufzutun scheinen.

Daily Telegraph: Wegen Corona Abriss ganzer Häuser per Kommunaldekret möglich!

Denn falls es zu einem schwerwiegenden Neuanstieg der Infektionszahlen mit dem neuen Coronavirus auf der Insel kommen sollte, so scheinen lokale Kommunen fortan den Abriss von ganzen Häusern und Immobilien, die sich durch das neue Coronavirus kontaminiert sehen (per Dekret) verfügen und anordnen zu können.

Nachdem britische Medien wie der Daily Telegraph hierüber zuerst berichtet hatten, hat der Grad der Empörung unter den Einwohnern auf der grünen Insel massiv zugenommen. Es lässt sich aktuell nicht davon ausgehen, dass die durch das neue Coronavirus verursachte Krankheit Covid-19 ähnlich viele Todesopfer fordern wird wie seinerzeit der Schweiß oder die Pest.

Absurde Mittel – Was soll das Ganze?

Nichtsdestotrotz scheinen sich Regierungsbehörden in Großbritannien mittlerweile auf ähnlich krasse Mittel zur Bekämpfung stützen zu wollen wie ihre Pendants vor mehreren einhundert Jahren.

Oder wissen diese Behörden vielleicht ein wenig mehr über Covid-19, ohne ihr Wissen mit uns – der Allgemeinheit – teilen zu wollen? Falls dem so wäre, sollte sich hieran schnellstens etwas ändern.

Halten Sie es andernfalls nicht für ein wenig sonderbar, dass neben ganzen Häusern zum Beispiel auch Fahrzeuge, die in den verschiedensten Arbeitsbereichen zum Einsatz kommen, darunter Bagger, zerstört werden können, falls eine Kontaminierung mit SARS-CoV-2 vorliegen sollte?

Unter anderem nehmen Regierungs- und Behördenvertreter auch Bezug auf das Gesetz Public Health (Control of Disease Act) 1984, das Kommunalverwaltungen explizit das Recht einräume, auf Anordnung des jeweiligen Magistrats ganze Häuser, Baustrukturen und Ähnliches abzureißen oder zu zerstören, falls dies zum gesundheitlichen Schutz und Vorteil aller – und somit der Allgemeinheit – notwendig werden sollte.

Das Blut der Briten kocht & Spekulationen treiben ihre Blüten

Dass die Berichterstattung in den britischen Medien ein entsprechend empörtes Echo unter der Leserschaft fand, lässt sich leichterdings vorstellen. Man male sich einfach nur aus, dass eine reale Möglichkeit geschaffen würde, dass sich vielleicht einmal durch das eigene Haus ein Abrissbagger durchs Wohnzimmer seinen Weg bahnt und eine Abrissbirne das Immobiliar zerstört.

Manche Leser hielten diese Meldung auch nur für einen schlechten Scherz, darüber spekulierend, ob es im Angesicht von Covid-19 nicht vielleicht zu einer strukturellen Neuausrichtung, Renovierung und Modernisierung von ganzen Stadtteilen kommen könnte.

Andere Leser wiederum unterbreiteten Vorschläge, die Abrissbirne zuerst dort hinzuschicken, wo es am dringendsten notwendig sei, nämlich ins britische Oberhaus, dem House of Lords. Wiederum andere Leser malen bereits den Teufel an die Wand, Familien skizzierend, die nach einem Türklopfen nur noch den Schlüssel zu ihren Häusern beim abrissbereiten Baggerführer abgeben.

Die Regierung von Boris Johnson, die seit dem Beginn der globalen Pandemie alles andere als eine gute Figur abgeben und sich insbesondere durch eine widersprüchliche Kommunikation ausgezeichnet hat, wird sich dem Shitstorm, der nun auf der britischen Insel auf Meldungen dieser Art unweigerlich folgen wird, stellen müssen.

„Was heißt das für mich konkret!?“

Vielleicht dauert es nicht mehr lange, bis Steinmeier, Merkel und deren Epidemiologie-Kohorten es für eine hervorragende Idee halten könnten, was da in U.K. beschlossen worden ist und gerade vor sich geht. Vielleicht ein Übernahme- und (Abbruch-)modell auch für die deutschen Lande? Hierfür gibt es freilich keinerlei Anhaltspunkte, aber wir können festhalten: Heute ist schlicht nichts mehr auszuschließen…

Bewertung: 1 von 5.

Gold: Zwischen Kaufrausch, Rekordjagd und neuen Steuerplänen………………….

In "Wir sind eine Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Arbeiten von Zuhause aus, Coaching, Crowdfunding, Crowdinvesting, Erfolgreich als Selbstständiger, Erfolgreich im Internet, Finanzierung, Firmenneugruendung, Geld im Internet verdienen, Geld verdienen von Zuhause aus, Gewerbliche Finanzierung, Immobilien, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, Insolvenz, Internetmarketing, Investoren, Leasing, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren,, Mietkaufvertrag, Nebenverdienst im Inetrnet, Nebenzu Geld verdienen, Onlinemarketing, Software, Startup, Strohmannkonto, Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Videomarketing, Zwangsversteigerung on August 6, 2020 at 2:39 pm

Gold: Zwischen Kaufrausch, Rekordjagd und neuen Steuerplänen

06. August 2020

Gold: Zwischen Kaufrausch, Rekordjagd und neuen Steuerplänen

Gold feiert 2020 ein beeindruckendes Comeback. Nachfrage und Preis des Edelmetalls jagen neue Rekorde und vor allem die Deutschen befinden sich in einem Kaufrausch. Gegenwind droht aber aus der Politik. So soll die Steuerfreiheit der beliebten Gold-ETFs und Gold-ETCs ab 2021 abgeschafft werden.

Aus dem Newsletter

Gold: Zwischen Kaufrausch, Rekordjagd und neuen SteuerplänenweiterlesenMSIG Insurance Europe verstärkt Risk Engineering Teamweiterlesenvfm Gruppe auch in Corona-Krise auf KursweiterlesenUBS lanciert vier defensive Aktien-ETFsweiterlesenNeu auf DKM365: Magdalena Neuner/ Regen/KriminalgeschichteweiterlesenVater darf BU-Rente seiner Tochter nicht einbehaltenweiterlesenHanseMerkur baut digitale Infrastruktur für Makler ausweiterlesenCreditshelf finanziert nun auch kleinere MittelständlerweiterlesenSo hat der deutsche Wohnimmobilienmarkt die Corona-Krise überstandenweiterlesen

Meistgelesen

Gold: Zwischen Kaufrausch, Rekordjagd und neuen SteuerplänenweiterlesenVater darf BU-Rente seiner Tochter nicht einbehaltenweiterlesenSo hat der deutsche Wohnimmobilienmarkt die Corona-Krise überstandenweiterlesenAbonnieren Sie den AssCompact-Newletter

Gold feiert 2020 ein beeindruckendes Comeback. Nachfrage und Preis des Edelmetalls jagen neue Rekorde und vor allem die Deutschen befinden sich in einem Kaufrausch. Gegenwind droht aber aus der Politik. So soll die Steuerfreiheit der beliebten Gold-ETFs und Gold-ETCs ab 2021 abgeschafft werden.
Gold: Zwischen Kaufrausch, Rekordjagd und neuen Steuerplänen

2.000 Dollar – diese magische Marke hat der Goldpreis an diesem Dienstag erstmals in seiner Geschichte geknackt. Auch in Euro kostet eine Feinunze des Edelmetalls mit über 1.700 Euro so viel wie nie zuvor. Allein innerhalb eines Jahres verteuerte sich das Edelmetall um fast 40%, in Euro immerhin um rund ein Drittel. Das Edelmetall ist traditionell als Krisenwährung gefragt und dürfte daher auch von der Unsicherheit infolge der Corona-Pandemie profitiert haben.

Deutschland im Goldkaufrausch

Vor allem in Deutschland boomt Gold. Nach Angaben des World Gold Council kauften die Bundesbürger im ersten Halbjahr 83,5 Tonnen des gelben Edelmetalls – und das obwohl der weltweite Absatz um 17% auf knapp 400 Tonnen sank. Deutschland hat sich damit sogar zum Absatzmarkt Nummer 1 für Goldbarren und Anlegermünzen entwickelt. Selbst China haben die Bundesbürger den Rang abgelaufen. Die Chinesen kauften im ersten Halbjahr nur 81 Tonnen des Edelmetalls ein.

Lieferschwierigkeiten

Gerade Online-Goldhändler verbuchten eine Rekordnachfrage. Große Händler wie Degussa oder Pro Aurum verzeichneten zum Beispiel einen Anstieg der Nachfrage um 500% und mehr. Zeitweise klagten Goldhändler sogar über Lieferschwierigkeiten, weil nicht nur die Nachfrage rasant stieg, sondern es aufgrund der Corona-Beschränkungen auch zu Lieferschwierigkeiten aus dem Ausland kam. Die Goldhändler begrenzten in ihren Online-Shops zeitweise sogar die maximale Menge, die pro Kunde gekauft werden durfte, um den Bestellungen Herr zu werden. Einige Münzen, wie etwa der beliebte Krügerrand, waren dennoch zwischenzeitig ausverkauft.

Boom des Papiergolds

Gold kann längst aber nicht mehr nur in Form von Barren, Münzen oder Schmuck erworben werden. Gerade Gold-ETFs und Gold-ETCs wie etwa Xetra-Gold erlebten zuletzt einen regelrechten Boom. Schließlich lassen sich die Anlageprodukte im Gegensatz zu physischem Gold jederzeit zu überschaubaren Gebühren an der Börse handeln und es entstehen keine Kosten für die Lagerung und Versicherung.

Steuer auf Gold-ETFs ab 2021

Der Boom könnte aber schon bald ausgebremst werden. So plant das Bundesfinanzministerium laut dem Entwurf des Jahressteuergesetzes 2020 eine Besteuerung des sogenannten Papiergolds. Bisher sind Gewinne aus dem Verkauf von Gold-ETFs ähnlich wie der Verkauf von Goldbarren abgeltungssteuerfrei – zumindest wenn die Papiere länger als ein Jahr gehalten wurden. Ab 2021 soll das Geschichte sein. Dann sollen die Gewinne aus der Veräußerung von Goldpapieren auch bei einer Haltedauer von mehr als einem Jahr der Kapitalertragsteuer und dem Solidaritätszuschlag sowie gegebenenfalls der Kirchensteuer unterliegen. (mh)

Bild: © rcfotostock – stock.adobe.com

Bewertung: 1 von 5.

Kinderschutzbund schlägt Alarm Bei Corona-Quarantäne: Gesundheitsämter wollen Kinder und Eltern trennen….

In "Wir sind eine Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Arbeiten von Zuhause aus, Coaching, Crowdfunding, Crowdinvesting, Erfolgreich als Selbstständiger, Erfolgreich im Internet, Finanzierung, Firmenneugruendung, Geld im Internet verdienen, Geld verdienen von Zuhause aus, Gewerbliche Finanzierung, Immobilien, Immobilienfinanzierung, Insolvenz, Internetmarketing, Investoren, Leasing, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren,, Mietkaufvertrag, Nebenverdienst im Inetrnet, Nebenzu Geld verdienen, Onlinemarketing, Software, Startup, Strohmannkonto, Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Videomarketing, Zwangsversteigerung on August 6, 2020 at 1:03 pm

Kinderschutzbund schlägt Alarm Bei Corona-Quarantäne: Gesundheitsämter wollen Kinder und Eltern trennenTeilen

  • Startseite
  • Teilen
  • E-Mail
  • Kommentare
  • Mehr

Kitadpa/Bernd Thissen/dpaEin Junge spielt in der Kita.Donnerstag, 06.08.2020, 14:10

Die Corona-Infektionszahlen in Deutschland steigen wieder. Und es gibt erneut Fälle in Kitas. Einige deutsche Gesundheitsämter haben nun Eltern von Kita-Kindern, die in Quarantäne müssen, mit einer unglaublichen Anordnung angeschrieben.

Der Plan einiger Gesundheitsämter klingt unglaublich, ist aber tatsächlich ernst gemeint. Doch der Reihe nach.

In einer Kita in Dreieich (Kreis Offenbach) war Ende Juli der Betrieb eingestellt worden, nachdem es dort zu einer bestätigten Corona-Infektion bei einem Kind gekommen war, wie „op-online.de“ berichtet. Daraufhin musste sich die Familie des Kindes in 14-tägige häusliche Isolation begeben. Soweit so normal.

Für große Verwunderung sorgte in der Folge jedoch ein Schreiben des örtlichen Gesundheitsamts an die Eltern der von Quarantäne betroffenen Kindern. Darin heißt es laut dem Bericht: „Ihr Kind muss im Haushalt Kontakte zu anderen Haushaltsmitgliedern vermeiden, indem Sie für zeitliche und räumliche Trennung sorgen (keine gemeinsamen Mahlzeiten. Ihr Kind sollte sich möglichst allein in einem Raum getrennt von den anderen Haushaltsmitgliedern aufhalten).“

Gesundheitsämter in mehreren Bundesländern wollen Kinder von Eltern isolieren

Die absurde Anordnung, die in dem Schreiben an die Eltern ausgesprochen wird, sorgt für Erstaunen. Dabei scheint diese Vorschrift inzwischen kein Einzelfall mehr zu sein. Wie die „Neue Westfälische“ berichtet, haben inzwischen Gesundheitsämter in drei Bundesländern Eltern dazu aufgefordert, ihre Kinder im privaten Haushalt von den restlichen Familienmitgliedern zu trennen. Für den gesamten Zeitraum einer möglichen Quarantäne.

Auch sehr junge Kinder sollen sich demnach getrennt vom Rest der Familie in ihrem eigenen Zimmer aufhalten. Als wäre das nicht schon genug: Laut „Neue Westfälische“ drohen die örtlichen Gesundheitsbehörden bei Zuwiderhandlung mit der Unterbringung des Kindes in einer geschlossenen Einrichtung.

Dass bei der Anordnung Kinderrechte mit Füßen getreten werden, ruft auch den Kinderschutzbund auf den Plan, den bereits Meldungen von betroffenen Eltern erreicht haben. „In mindestens einem Fall, der uns vorliegt, wird der Familie bei Zuwiderhandlung mit der Herausnahme aus der Familie des 8-jährigen Kindes gedroht“, teilt der Kinderschutzbund mit.

Kinderschutzbund spricht von „psychischer Gewalt“ gegen Kinder

Die Situation der Quarantäne sei für Familien, insbesondere für Kinder ohnehin sehr belastend. Weiter erklärt der Kinderschutzbund: „Kinder in dieser Phase von ihren Eltern und Geschwistern zu isolieren, ist eine Form psychischer Gewalt. Der Kinderschutzbund empfindet diese Maßnahmen als unverhältnismäßig und nicht hinnehmbar.“

Wenig Verständnis für die groteske Behördenanordnung zeigt auch der Präsident des Kinderschutzbunds. „Ich rufe die kommunalen Verantwortungsträgerinnen und -träger auf, in allen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie dem Kindeswohl und den Kinderrechten Vorrang einzuräumen“, sagt Kinderschutzbund-Präsident Heinz Hilgers.

Bewertung: 1 von 5.

Die 2 Eigenschaften der erfolgreichsten und reichsten Menschen auf diesem Planeten…..

In "Wir sind eine Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Arbeiten von Zuhause aus, Coaching, Crowdfunding, Crowdinvesting, Erfolgreich als Selbstständiger, Erfolgreich im Internet, Finanzierung, Firmenneugruendung, Geld im Internet verdienen, Geld verdienen von Zuhause aus, Gewerbliche Finanzierung, Immobilien, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, Insolvenz, Internetmarketing, Investoren, Leasing, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren,, Mietkaufvertrag, Nebenverdienst im Inetrnet, Nebenzu Geld verdienen, Onlinemarketing, Software, Startup, Strohmannkonto, Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Videomarketing, Zwangsversteigerung on August 6, 2020 at 12:19 pm

Die 2 Eigenschaften der erfolgreichsten und reichsten Menschen auf diesem Planeten

DIENSTAG, 29. JANUAR 2019

Die reichsten Menschen der Welt

Hallo, es freut mich sehr, dass auch du danach strebst, erfolgreich, frei und vor allem finanziell unabhängig zu werden. Auch ich bin auf der Suche, nach dem einen, magischen Trick, der mir den Erfolg erbringt, von dem ich träume. Auf der Suche nach diesem Trick habe ich mich ständig weitergebildet, habe die Informationen von vielen erfolgreichen Menschen aufgesaugt. Ich habe unzählige Bücher gelesen, analysiert und Menschen be-obachtet. Vor ein paar Wochen hat es bei mir „Klick!“ gemacht und ich habe erkannt, dass es genau 2 Eigenschaften gibt, die alle Menschen inne haben, die die Welt verändert und er-obert haben. Ob es Menschen wie Donald Trump, Barack Obama, oder Menschen wie Mahatma Gandhi, Nicola Tesla, Henry Ford oder andere Menschen sind, ist völlig egal… All diese Menschen haben es irgendwie geschafft, Milliarden andere Menschen von sich zu überzeugen und aus der Masse hervorzustechen. Über 80% der self-made Millionäre und Multi-Milliardäre sind aus 1.Generation, also sie haben sich ihren Erfolg selber erarbeitet und sind keine Erben oder sonst was. Genau das bestätigt meine Erkenntnis. Ich freue mich, dir 2 stärksten und außergewöhnlichsten Eigenschaften zu präsentieren, die dir alle Türen öffnen werden. Geht man weg von dem Gedanken, dass es hier nur um 2 Wörter oder Eigenschaften geht, sondern erkennt, was wirklich dahinter steckt … so wirst du das Geheimnis nach und nach für dich lüften. Es gibt zahlreiche gute Methoden, Tipps oder Angewohnheiten, die dir weiterhelfen werden, aber man kann alles runterbrechen, auf genau diese 2 extrem besonderen Eigenschaften, die nur in Kombination funktionieren, aber dann alle weiteren Türen öffnen werden.

1. Eigenschaft: Das Wunder der Selbstdisziplin

Das Wunder der Disziplin

Erschrecke nicht, Disziplin wird meistens mit einer eher anstrengenden oder schwer zu er-reichenden Eigenschaft verbunden, jedoch ist die Macht der Selbstdisziplin die mächtigste Eigenschaft, die du dir vorstellen kannst. Disziplin ist die Eigenschaft, sich selbst von all den Verlockungen abzuwenden, die zwischen dir und deinem Erfolg steht. Schaffst du es, dich selbst immer wieder zu disziplinieren und alles andere auszublenden, was unwichtig ist, so kannst du alles im Leben erreichen. Du willst 10 Kilo abnehmen? Dann los geht’s! Keine Ausreden mehr! Du wisst jeden Monat 10.000€ oder mehr verdienen? Dann los geht’s! Höre auf, Ausreden zu finden, die dich auf die „Eines schönen Tages“ Insel schicken. Denn dort sitzen alle Men-schen, die ebenfalls nur Ausreden suchen, anstatt aktiv für Ihren Erfolg zu arbeiten. Disziplin ist die Eigenschaft, dich davon abhält, von deinem Weg abzukommen. Du gehst einen Pfad entlang und links und rechts winken immer wieder Verlockungen. Die Macht der Selbstdisziplin wird dich von diesen Verlockungen abbringen und dich weiterhin auf den Weg des Erfolgs bringen. Der Mensch ist unheimlich kreativ darin, immer wieder ausreden zu finden, warum etwas nicht funktioniert. Warum etwas niemals klappen kann, oder warum man schon wieder aufgehört hat. Breche diesen Bann, diszipliniere dich selbst und du kannst alles Weitere angehen, was du willst. Ohne Disziplin wirst du nichts im Leben erreichen. Mit Disziplin kannst du alles erreichen. Selbstdisziplin ist der Schlüssel zum Erfolg. Wenn du es schaffst, kurzfristig das Bedürfnis der Befriedigung zu besiegen um langfristig in den Genuss des Erfolgs kommen. Die langfristige Perspektive entscheidet über deine Zukunft! Die erfolgreichsten Menschen sind die, die langfristig denken. Bringe kurzfristig Opfer, um langfristig Erfolge zu erlangen. Tust du das, was wichtig und notwendig ist, bevor du das tust, was dir nur jetzt gerade Spaß bringt. Denn denke daran, ein kurzfristiger Gewinn kann langfristig eine Strafe sein. Setze einen festen Entschluss, wie du dich in einem Handlungsbereich verhalten wirst und lasse nicht nach, bis du es erreicht hast und es dir weniger Kraft und Zeit raubt, diese Handlungen immer wieder zu tun. Stärke deinen Willen. Verfestige deine Gedanken und deinen Weg. Meistere die Selbstdisziplin und dein Selbstbild wird besser, du fühlst dich als Person glücklicher und machtvoller. Dein Selbstwertgefühl steigt, weil du schneller und einfacher deine Ziele erreichst. Du wirst Dinge fühlen, wie gestärkte Selbstachtung und persönlichen Stolz. Beginne zu definieren, was für dich Erfolg bedeutet. So kannst du entscheiden, was du tun willst und vor allem, was du lassen solltest. Disziplin hat viel damit zu tun, die meisten Dinge im Leben nicht zu tun und die kleinen aber wichtigen Dinge zu vervollständigen. In dem Maße, wie du deine Bildung und Fähigkeiten erweiterst und schulst, so steigerst du deinen persönlichen Wert und automatisch wird sich dein Einkommen erhöhen. Geld zu verdienen ist daran gekoppelt, wie viel du leisten kannst. Es ist das einfache aber wirkungsvolle Gesetz der Ursache und Wirkung. Du erhälst zu einem späteren Zeitpunkt die Wirkung, die du einige Zeit vorher verursacht hast. Erfolg ist kein Zufall, es ist das Ergebnis deiner Handlungen. Die Natur ist neutral und ergreift keine Partei. Wir alle haben die gleichen Voraussetzungen. Es kommt nur darauf an, wie diszipliniert du deine Ziele verfolgst. Aus diesem Grund sind manche Menschen reicher und erfolgreicher, als 99% der restlichen Menschheit. Das Geheimnis des Erfolgs liegt in der Kontrolle seiner Handlungen und vor allem in der Kontrolle des Verzichtes kurzfristiger Verlockungen.

2.Eigenschaft: Die Macht der Motivation

Die Macht der Motivation

Gehen wir zurück zur Metapher des Pfades, den du gehen willst, um deine Ziele zu erreichen. Die Macht der Selbstdisziplin hilft dir dabei, nicht vom Pfad abzu-kommen. Das Wunder der Motivation ist der Antrieb, der dich weiterhin auf diesem Pfad nach vorne laufen lässt. Es ist die Macht, die dich antreibt, immer weiter zu gehen. Es ist der innere Antrieb, der gestärkte Wille und der fokussierte Geist, der dir jeden Tag neue Kraft und Energie gibt, um diesen Pfad weiterhin zu beschreiten. Bist du motiviert, so fängst du an, Dinge zu tun. Du nutzt das innere Feuer, um tatkräftig deine Ziele zu er-reichen. Die stärkste Form der Motivation ist die intrinsische Motivation. Eine extrinsische Motivation hingegen ist die, die du von äußeren Einflüssen erlangst. Die Motivation, seine Eltern stolz zu machen. Die Motivation, gute Noten zu schreiben, weil du dann An-erkennung erhälst. Die Motivation, zum Sport zu gehen oder Überstunden zu machen.

Extrinsische Motivation

Die intrinsische Motivation hingegen kommt aus dir heraus. Es die innere Kraft, die eigene Motivation, die dich antreibt, genau das zu tun, was du begehrst. Diese Form der Motivation ist um ein vielfaches stärker, als von außen getriebene Einflüsse. Mache dir Gedanken, was du willst und was du eigentlich mit deinem Leben anstellen willst. Hast du dieses Ziel gefunden, entfacht eine Motivation von innen heraus, und du fängst an zu handeln, weil du es willst und nicht, weil andere es von dir verlangen. Die Macht der Motivation ist es, die dich antreibt, den Pfad immer weiter zu gehen, ohne Pausen! Selbstdisziplin zusammen mit Motivation ist der Schlüssel, um all das zu erreichen, wovon du träumst. Die reichsten und erfolgreichsten Menschen dieses Planeten verkörpern genau diese beiden Eigenschaften. Mehr braucht es nicht, um das zu machen, was man eigentlich machen möchte. Fokussiere dich nur auf diese beiden Eigenschaften. Erlange innere Motivation, das Feuer, was dich antreibt, weiter zu gehen und kombiniere diese mit der Macht der Selbstdisziplin, um nicht vom Pfad abzukommen.

Diese beiden Eigenschaften sind die mächtigsten Eigenschaften, die der Mensch entwickeln kann.

Bewertung: 1 von 5.

Studie: In der deutschen Autoindustrie sind 100.000 Jobs in akuter Gefahr — das ist jeder achte Arbeitsplatz

In "Wir sind eine Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Arbeiten von Zuhause aus, Coaching, Crowdfunding, Crowdinvesting, Erfolgreich als Selbstständiger, Erfolgreich im Internet, Finanzierung, Firmenneugruendung, Geld im Internet verdienen, Geld verdienen von Zuhause aus, Gewerbliche Finanzierung, Immobilien, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, Insolvenz, Internetmarketing, Investoren, Leasing, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren,, Mietkaufvertrag, Nebenverdienst im Inetrnet, Nebenzu Geld verdienen, Onlinemarketing, Software, Startup, Strohmannkonto, Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Videomarketing, Zwangsversteigerung on August 6, 2020 at 9:57 am

Studie: In der deutschen Autoindustrie sind 100.000 Jobs in akuter Gefahr — das ist jeder achte Arbeitsplatz

Paol Hergert07:09, 06 Aug 2020Teile diesen Artikel

BMW-Mitarbeiter im Leipziger Werk des Autobauers.
BMW-Mitarbeiter im Leipziger Werk des Autobauers. 
  • Inmitten der Corona-Krise hat Europas Autoindustrie mit Überkapazitäten zu kämpfen, zeigt eine Studie des Car-Center Automotive Research.
  • Der Trend, das seit 2017 weniger Autos produziert und nachgefragt werden, setze sich fort. In diesem Jahr breche die Produktion um ein knappes Viertel ein, so der Direktor des Instituts, Ferdinand Dudenhöffer.
  • Damit wären die Fabriken nur zu 63 Prozent ausgelastet.  Dudenhöffers Forschungsinstitut sieht allein in Deutschland  100.000 Stellen akut gefährdet.
  • Mehr Artikel auf Business Insider findet ihr hier.

In der deutschen Autoindustrie sind aufgrund riesiger Überkapazitäten rund 100.000 Arbeitsplätze in akuter Gefahr. Zu diesem Ergebnis kommt das Duisburger Forschungsinstitut Car-Center Automotive Research in einer Studie, die Business Insider vorliegt. Dies wäre etwa jeder achte Job.

Bereits seit 2017 sinkt die Nachfrage nach Neuwagen in der Europäischen Union stetig. Die Autoindustrie muss die Produktion herunterfahren, um nicht überzuproduzieren. Für das laufende Jahr 2020 prognostizieren die Forscher einen Rückgang der in der EU produzierten Fahrzeuge von 15,84 Millionen Fahrzeugen 2019 auf rund 12 Millionen Fahrzeuge. Dies ist ein Minus von 24 Prozent.

Gleichzeitig sei die Kapazität der Autofabriken in Europa seit 2017 aber mit 19 Millionen Fahrzeugen pro Jahr gleich geblieben. Die Fabriken würden damit in diesem Jahr nur noch zu 63 Prozent ausgelastet. 2019 lag die Auslastung noch bei 83 Prozent, ein Jahr zuvor sogar noch bei 88 Prozent.

In seiner Studie verweist Dudenhöffers Forschungsinstitut auf die Überkapazitäten von knapp 7 Millionen Fahrzeugen. „Sollten keine Kapazitätsanpassungen erfolgen“ würden die Autobauer „auf sehr hohen Kostenblöcken“ sitzen. Dies dauerhaft aufrechtzuerhalten hält Dudenhöffer für „äußerst unrealistisch“. Die Unternehmen könnten sich „hohe längere Verlustperioden im hart umkämpften Automarkt nicht leisten“.

Daher rechnet Dudenhöffer für Deutschland „mit einem Arbeitsplatzabbau durch Kapazitätsanpassungen von 100.000 Arbeitsstellen.“ Das entspräche bei rund 830.000 Beschäftigten in der Branche einem Arbeitsplatzabbau von über 12 Prozent.Auch interessant

Der Direktor des Institutes, Ferdinand Dudenhöffer, verweist auch auf die am Mittwoch veröffentlichten Quartals- und Halbjahreszahlen von BMW. Der bayerische Autobauer verzeichnete mit einem Minus von 1,17 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2020 „erhebliche Verluste im reinen Autogeschäft“, so Dudenhöffer.

Mit den Rückschlägen steht BMW nicht allein da. Auch VWAudi und Mercedes-Benz schrieben zwischen April und Ende Juni rote Zahlen, weil Nachfrage und Produktion in der Pandemie über Wochen fast komplett zum Erliegen kamen. Auf das erste Halbjahr gesehen stand BMW allerdings insgesamt etwas besser da: Während den Bayern noch 362 Millionen Euro Gewinn blieben, verzeichneten der Volkswagen-Konzern 1,0 Milliarden und der Daimler-Konzern 1,9 Milliarden Euro Verlust. Sowohl Daimler als auch VW haben im Gegensatz zu BMW auch Nutzfahrzeuge im Angebot, die es in der Krise besonders traf.

Dudenhöffer erwartet, dass Europa und wichtige Exportländer für die hiesigen Autobauer in einer tiefen Corona-Krise verharren würden. „Von daher muss man mit fortgesetztem Abbau der hohen Überkapazitäten, insbesondere in West-Europa rechnen. Der Weg zurück in die Normalität wird lang und schmerzhaft“, so der Experte.

Bewertung: 1 von 5.

Goldpreis übersteigt erstmals Marke von 2000 Dollar…………………..

In "Wir sind eine Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Arbeiten von Zuhause aus, Coaching, Crowdfunding, Crowdinvesting, Erfolgreich als Selbstständiger, Erfolgreich im Internet, Finanzierung, Firmenneugruendung, Geld im Internet verdienen, Geld verdienen von Zuhause aus, Gewerbliche Finanzierung, Immobilien, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, Insolvenz, Internetmarketing, Investoren, Leasing, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren,, Mietkaufvertrag, Nebenverdienst im Inetrnet, Nebenzu Geld verdienen, Onlinemarketing, Software, Startup, Strohmannkonto, Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Videomarketing, Zwangsversteigerung on August 6, 2020 at 9:48 am

EILMELDUNGEILMELDUNGPRO UNZE

Goldpreis übersteigt erstmals Marke von 2000 Dollar

Stand: 04.08.2020 | Lesedauer: 2 MinutenDer Goldpreis hat erstmals in seiner Geschichte die symbolische Marke von 2000 Dollar überschritten. Eine Unze des Edelmetalls war am Dienstag im Handel zwischenzeitlich mehr als umgerechnet 1700 Euro wert. Der Kurs sank dann aber wieder.16Anzeige

Der Goldpreis ist erstmals in seiner Geschichte über die Marke von 2000 Dollar (rund 1700 Euro) je Feinunze gestiegen. Das Edelmetall kostete am Dienstag mit 2000,11 Dollar 1,2 Prozent mehr als am Vortag. Der Kurs sank dann aber wieder.

Experten führten den Kursaufschlag auf Fortschritte in den Verhandlungen zwischen den demokratischen Abgeordneten und der US-Regierung über ein weiteres Corona-Hilfspaket zurück. Der Markt profitiere davon, dass es wohl zusätzliche Hilfen gebe.

Außerdem machten die Spannungen zwischen den USA und China sichere Häfen attraktiver, sagte David Meger, Chefhändler bei High Ridge Futures. Seit Jahresauftakt hat sich Gold fast um ein Drittel verteuert.LESEN SIE AUCH

EXKLUSIVE WELT-LISTEDiese Edelmetalle hängen sogar Gold ab – und so profitieren Sie davonAnzeige

Gold ist aufgrund mehrerer Entwicklungen unter Anlegern sehr beliebt. Ein Hauptgrund ist die Corona-Pandemie mit ihren drastischen wirtschaftlichen Folgen. Dazu gehören die hohe Unsicherheit über den Fortgang der Krise, die stark steigende Verschuldung von Staaten und Unternehmen sowie die anhaltend niedrigen Zinsen auf der Welt. Gold gilt als Krisen- und Inflationsschutz.

Furcht vor Wertverfall des Geldes

Zudem wollen sich Anleger rund um den Globus gegen Inflationsrisiken absichern. Durch die milliardenschweren Hilfsprogramme von Notenbanken wird massiv Liquidität in die Märkte gepumpt. Während sich gleichzeitig wegen weitreichender Produktionsausfälle das Angebot verknappt, steigt die Geldmenge – und damit wächst die Furcht vor einem Anstieg des Preisniveaus und einem Wertverfall des Geldes.AFP/Reuters/dpa/jmi/tpf

Bewertung: 1 von 5.

Deutschland ruiniert seine Wirtschaft – und rettet damit kein einziges Leben……………

In "Wir sind eine Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Arbeiten von Zuhause aus, Coaching, Crowdfunding, Crowdinvesting, Erfolgreich als Selbstständiger, Erfolgreich im Internet, Finanzierung, Firmenneugruendung, Geld im Internet verdienen, Geld verdienen von Zuhause aus, Gewerbliche Finanzierung, Immobilien, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, Insolvenz, Internetmarketing, Investoren, Leasing, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren,, Mietkaufvertrag, Nebenverdienst im Inetrnet, Nebenzu Geld verdienen, Onlinemarketing, Software, Startup, Strohmannkonto, Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Videomarketing, Zwangsversteigerung on August 5, 2020 at 6:32 am

Corona-Strategie lähmt ganzes Land Experte: Deutschland ruiniert seine Wirtschaft – und rettet damit kein einziges Leben

  • Startseite
  • Teilen
  • E-Mail
  • Kommentare
  • Mehr

Ein Auto fährt über eine leere Autobahndpa/Sven Hoppe/dpaEin Auto fährt über eine leere Autobahn.Donnerstag, 30.04.2020, 17:10

Deutschland befindet sich im Lockdown. Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, stehen Wirtschaft und öffentliches Leben derzeit still. Der schwedische Epidemiologe und Regierungsberater Johan Giesecke kritisiert diese Vorgehensweise: Deutschland zerstöre die eigene Wirtschaft, während die Sterblichkeit so nicht gesenkt werden könne.

In Schweden sind Restaurants auch mitten in der Corona-Krise gut besucht. Die Regierung empfiehlt den Bürgern lediglich, Abstand zu halten und zu Hause zu bleiben, wenn sie krank sind. Friseure, Einkaufszentren und Fitnessstudios sind weiter geöffnet. Auch in den Kindergärten und Grundschulen bis zur neunten Klasse herrscht der übliche Trubel. Ohne, dass die Infektionszahlen explodieren – zumindest bislang.

Eine Folge der schwedischen Vorgaben: Die Wirtschaft läuft einigermaßen normal weiter, ganz anders als in Deutschland. Deshalb hat jetzt der schwedische Epidemiologe und Regierungsberater Johan Giesecke die deutschen Maßnahmen als „zu hart“ kritisiert, wie die „Bild“-Zeitung berichtet.https://compass.pressekompass.net/compasses/focus_finanzen100/wie-sehr-wird-das-coronavirus-der-deutsc-SQGjx1?amp=false&amsVersion=&autlabel=focus_finanzen100-Master-Topic&autsp=false&curl=https%3A%2F%2Fwww.focus.de%2Ffinanzen%2Fboerse%2Fkonjunktur%2Flockdown-schwedischer-experte-warnt-deutschland-ruiniert-seine-wirtschaft_id_11914598.html&distributionCampaign=&embed=auto&expMeta=eyJleHBlcmltZW50SWQiOiIiLCJ0YWciOiIiLCJtZXRhZGF0YSI6eyJmcm9udGVuZCI6eyJleHBlcmltZW50SWQiOiJkZWZhdWx0IiwidmFyaWFudElkIjoidmFuaWxsYSJ9fX0%3D&paywall=anonymous&pub=focus_finanzen100

Gieseckes Vorwurf: Europas Politiker überbieten sich in harten Maßnahmen

Aus Gieseckes Sicht gründet das scharfe deutsche Vorgehen darauf, „dass sich Politiker in ganz Europa ein Rennen geliefert haben, wer härter und schneller durchgreift“. Mit diesen Worten zitiert der Bericht Giesecke. Der Experte gibt ist sicher: Es gebe keine wissenschaftlichen Belege, dass ein kompletter Lockdown Effekte bei der Infektionseindämmung habe.https://www.facebook.com/plugins/post.php?app_id=295358760521468&channel=https%3A%2F%2Fstaticxx.facebook.com%2Fx%2Fconnect%2Fxd_arbiter%2F%3Fversion%3D46%23cb%3Df20cb6283af967%26domain%3Dwww.focus.de%26origin%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.focus.de%252Ff3039f0a65ee61c%26relation%3Dparent.parent&container_width=630&href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Ffocus.de%2Fvideos%2F596867190915378%2F&locale=de_DE&sdk=joey

Giesecke, der auch als Berater der WHO (Weltgesundheitsorganisation) arbeitet, empfiehlt stattdessen: Händewaschen und soziale Distanzierung seien geeignete Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Krise. Es brauche „keine Gesetze und keine Polizei“, um die Bürger zu sozialer Rücksichtnahme anzuhalten.

„Deutschland zerstört gerade seine Wirtschaft“

Gieseckes Hauptvorwurf an die Adresse von Markus Söder (CSU), Angela Merkel (CDU) und Olaf Scholz (SPD): „Deutschland zerstört gerade seine Wirtschaft.“

Giesecke lässt die Argumente der deutschen Virologen und Politiker nicht gelten, nur mit scharfen Maßnahmen sei ein Eindämmen möglich. Er hält die Angst vor Corona für übertrieben: „Die Prognosen für den Bedarf an Krankenhausbetten waren zu hoch“, so seine Aussage in „Bild“.

Giesecke: Sterblichkeit in Deutschland am Ende genauso hoch

Deutsche Experten kritisieren ihrerseits Schwedens Vorgehen in der Corona-Krise. Ihr Argument: Die Sterblichkeit sei in dem skandinavischen Land viel höher als in Deutschland. Giesecke kontert: Die Todesfälle würden in Deutschland und anderen Ländern „später passieren – nachdem sie ihre Maßnahmen gelockert haben.“

Derzeit ist offen, ob der Experte aus dem hohen Norden recht behält. Laut jüngsten Medienberichten ist die Lage in Schweden nicht ganz so entspannt, wie viele dächten. Dort seien Forschern eklatante Fehler bei ihren Studien zu Corona unterlaufen.ALLES RUND UM DIE ENTWICKLUNG DER CORONA-KRISENews zur Corona-Pandemie im Live-TickerAlle 15 Sekunden stirbt ein Infizierter – NRW will „Masken-Muffeln“ an den Kragen

So kommentierten FOCUS Online-Leser diesen Beitrag:

„Schweden mit Deutschland zu vergleichen ist Unsinn. Jeder, der schonmal in Schweden war, weiß, das die meisten Schweden schon von Natur aus weit voneinander isoliert leben, zumindest auf dem Land. Dazu kommt, dass die Skandinavier sich auch disziplinierter an Vorgaben halten als in Deutschland. Bei nur 1000 Infizierten in Norwegen war Oslo z.B. fast schon menschenleer, während bei uns vor dem Lockdown trotz 20000 Infizierten und entgegen der Empfehlungen der Regierung für soziale Distanz, die Städte und Märkte immer noch proppenvoll waren, von wegen Selbstverantwortlichkeit uns Einsicht. Dass ein Lockdown sehr wohl wichtig war und ist, dazu braucht es keine wissenschaftlichen Studien, denn das hat die Realität in ItalienSpanienFrankreich und auch Deutschland längst erwiesen.“

„Die Maßnahmen in Deutschland halte ich auch für völlig überzogen. Abstand halten, in Geschäften, Bussen und Bahnen Gesichtsmasken tragen und gut ist es.“

„Lauter Verunsicherer und noch mehr Experten. Für jede Meinungsäußerung ein neuer Experte. Wo waren die Experten zu Beginn der Krise? In wenigen Wochen haben die selber Experten wieder eine andere Meinung. Keiner weiß was in so einer Situation wirklich richtig oder falsch ist. Diese Hetze der Meinungsmacher gegen Andere finde ich nur persönlich völlig verwirrend. Ich kann für Alles was ich hören möchte einen Experten herbei zaubern. Hört bitte auf die Bürger gegeneinander auf zu hetzten. Jeder hat mit seiner Position ein wenig Recht und jeder leidet unter Zwängen. Wir sollten aber die Menschlichkeit nicht außer acht lassen.“

Bewertung: 1 von 5.

Irreführung und „Fake News“: Der Umgang mit den Corona-Kritikern……………….

In "Wir sind eine Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Arbeiten von Zuhause aus, Coaching, Crowdfunding, Crowdinvesting, Erfolgreich als Selbstständiger, Erfolgreich im Internet, Finanzierung, Firmenneugruendung, Geld im Internet verdienen, Geld verdienen von Zuhause aus, Gewerbliche Finanzierung, Immobilien, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, Insolvenz, Internetmarketing, Investoren, Leasing, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren,, Mietkaufvertrag, Nebenverdienst im Inetrnet, Nebenzu Geld verdienen, Onlinemarketing, Software, Startup, Strohmannkonto, Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Mietkauf,Immobilienfinanzierung Marketing und Investoren für Startups und Firmenbeteiligungen!", Videomarketing, Zwangsversteigerung on August 4, 2020 at 9:32 am

Meinung

Irreführung und „Fake News“: Der Umgang mit den Corona-Kritikern

4.08.2020 • 10:40 Uhrhttps://de.rt.com/2945Irreführung und "Fake News": Der Umgang mit den Corona-KritikernQuelle: Reuters © / Fabrizio BenschBei der Demo gegen die Corona-Beschränkungen am 1. August in Berlin: Demostranten vor einer Polizeikette641Folge uns aufNach der kleinen Urlaubs-Atempause an der Ostsee oder in den Alpen wird nun von offizieller Seite wieder verstärkt darauf aufmerksam gemacht, dass wir uns selbstverständlich auch weiterhin in der schlimmsten Pandemie aller Zeiten befinden.

von Falko Looff

„Jetzt bloß nicht nachlässig werden“ lautet die allgemeine Botschaft, die tagtäglich zur besten Sendezeit auf allen Kanälen medial transportiert wird. Freilich stets flankiert von Berichten über immer neue alarmierende Ausbrüche hier und da. Gewiss, nach Umfragen stützt eine klare Mehrheit der Deutschen den Corona-Kurs der Regierung. Doch etwas hat sich gegenüber dem Frühjahr verändert. Wer sich wachen Auges durch das Land bewegt, wer ein offenes Ohr hat für die Gespräche in der Familie, mit Freunden oder Bekannten, wird es nicht ignorieren können: Die Zahl der Zweifler wächst – langsam zwar, aber sie wächst.Mehr lesen:Corona-Demo in Berlin: Die Ära der postfaktischen Wahrheit

Manch einer fragt sich eben doch, warum „abweichende“ Auffassungen in einer vorgeblich freien Gesellschaft nicht gleichberechtigt zu Wort kommen, warum eine RNA-Impfung eine gute Sache sein soll oder ob es die Umstände wirklich verlangen, eine ganze Gesellschaft über Wochen und Monate wirtschaftlich lahmzulegen und somit viele Existenzen zu gefährden. Die Demo am vergangenen Sonnabend in Berlin ist hierfür ein deutliches Zeichen.

Richtig, es waren weder Hunderttausende und auch keine Millionen, die da auf die Straße gingen. Danke, ARD-Faktencheck, für diese Klarstellung! Doch die (laut Polizeiangaben 20.000) Teilnehmer – Anwesende sprechen von deutlich mehr – sind ein lautes Signal, das vor wenigen Wochen so noch nicht denkbar gewesen ist. Da rührt sich also etwas, da entsteht Unruhe … und es stellt sich allmählich die Frage, wie lange es eigentlich noch durchzuhalten sein wird, all jene, die durch die Corona-Maßnahmen ihre Grund- und Bürgerrechte verletzt sehen, wahlweise als Rechtsextreme, Verschwörungstheoretiker und/oder geistig Minderbemittelte zu brandmarken.

In diesem Zusammenhang sei auf einen weiteren, durchaus bemerkenswerten Vorgang hingewiesen. Noch am Abend des zweiten August twitterte die Berliner Polizei, bei ihrem Einsatz (im Singular) an jenem Tage seien 18 Polizisten verletzt worden, 3 davon seien im Krankenhaus. Aus dem Tweet ging keineswegs explizit hervor, dass hier die Demo der Corona-Kritiker gemeint war.

Tatsächlich hatte es an diesem Tage noch zumindest einen weiteren, viel heftigeren Einsatz der Berliner Polizei gegeben. Dieser erfolgte später im Rahmen einer Demonstration unter dem Motto „Gegen Räumungen, Abschiebungen & Faschisierung“ im Berliner Bezirk Neukölln. Einer nachfolgenden Presseerklärung der Polizei zu „Demonstrationen im gesamten Stadtgebiet“ zufolge griffen erst dabei die Demonstranten

unvermittelt die Polizeikräfte an und bewarfen sie unter anderem mit Steinen. Dabei umzingelten sie auch Einsatzkräfte, die zur Verkehrsregelung eingesetzt waren, und bewarfen diese mit Steinen.

Mehr lesen:COVID-19: Massenmedien melden Hirnschäden und Infarkte – doch dafür gibt es bislang wenig Evidenz

Von angeblich bei der Demonstration der Corona-Kritiker verletzten Polizisten ist in eben jener Presseerklärung dagegen gar nichts zu entnehmen. Der ursprüngliche Tweet suggerierte dennoch genau dies – und die dpa hatte es gar als Fakt behauptet und umgehend verbreitet:

Bei der Auflösung der Kundgebung von Gegnern staatlicher Corona-Auflagen in Berlin sind am Samstag 18 Polizeibeamte verletzt [worden.]

Auch RT konnte sich zunächst nur auf diese dpa-Meldung stützen. Die dpa hat ihre (Falsch-)Meldung zwischenzeitlich zurückgezogen. In der erwähnten Presseerklärung der Berliner Polizei heißt es abschließend nur noch lapidar:

Nach jetzigem Stand wurden 45 Einsatzkräfte verletzt.

In einer früheren Version dieser Presseerklärung hatte man sich immerhin noch zu der Behauptung aufgeschwungen, dass die Gewaltakte gegen die Polizei der jeweiligen Demonstration gar „nicht klar zugeordnet“ werden könnten. Eine Information darüber, bei welchem Einsatz nun genau die 45 Polizisten verletzt wurden, fehlt in der aktuellen Version darüber hinaus noch immer völlig. Freilich ist das alles kein Thema für den ARD-Faktencheck. Die Richtigstellung der Teilnehmerzahlen wird da offenbar als bedeutsamer angesehen.

RT Deutsch bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Gastbeiträge und Meinungsartikel müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

Mehr zum Thema – Die eigentliche Krise beginnt jetzt: Zu den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Maßnahmenhttps://www.youtube.com/embed/FLU9OYlZVcYFolge uns auf

Bewertung: 1 von 5.
%d Bloggern gefällt das: