Copyright by GuenterDraxler

Verbraucherschützer warnen: Hackfleisch besitzt zu 25% Anteil von Menschenfleisch!………………………….

In Altersvorsorge, Arbeiten von Zuhause aus, Coaching, Crowdfunding, Crowdinvesting, Erfolgreich als Selbstständiger, Erfolgreich im Internet, Finanzierung, Firmenneugruendung, Geld im Internet verdienen, Geld verdienen von Zuhause aus, Immobilien, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren, Insolvenz, Internetmarketing, Investoren, Leasing, Mietkauf, Mietkauf, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestoren,, Mietkaufvertrag, Nebenverdienst im Inetrnet, Nebenzu Geld verdienen, Onlinemarketing, Software, Startup, Strohmannkonto, Videomarketing, Zwangsversteigerung on Juni 24, 2020 at 6:50 am

Verbraucherschützer warnen: Hackfleisch besitzt zu 25% Anteil von Menschenfleisch!

Brüssel – In ganz Europa warnen Verbraucherschützer die Kunden über den Verzehr von Hackfleisch

„Nach chemischen Analysen konnten wir einen Anteil von ca. 25% Menschenfleisch in frischem Hack feststellen. Nach weiteren Analysen konnten wir durch Gentests nachweisen, dass das menschliche Gewebe einer asiatischen Herkunft zuzuordnen ist. Nun ermitteln die Staatsanwaltschaften, ob Kadaver von in Europa verstorbenen Asiaten untergemischt wurde, da sich wiederum keine natürlichen Todesfälle oder Gräber auf europäischen Friedhöfen von Asiaten nachweisen lassen.“, so der EU-Pressesprecher für Verbraucherschutz.

Immer wieder kommt es zu innerhalb der EU zu Fleischskandalen, was die Konsumenten zu alternativen Ernährungsweisen bewegt.
Foto: Pixabay

Bundesregierung beschränkt ab 2018 den Fleischkonsum!

Berlin – Im Zuge der Abschaffung von Massentierhaltungs- und Schlachtbetrieben bis 2024, will die Bundesregierung ab 2018 den Fleischkonsum pro Kopf auf 250 Gramm pro Woche beschränken.

Daher soll nicht nur das sogenannte „Billigfleisch“ bis Ende 2018 aus den Theken und Regalen verschwinden und durch hochwertiges Fleisch ersetzt werden, sondern es wird auch eine nicht übertragbare Fleischkonsumkarte für jeden Bundesbürger ausgeteilt. Erhöhte Fleischpreise und die Einschränkungen sollen vor übermäßigen Fleischkonsum abschrecken.

Zusätzlich soll der Mittwoch in allen Kantinen, sowie in der Gastronomie und im Handel fleischfrei werden. Das schon 2005 unter Rot-Grün beschlossene Fleischhandelsverbot soll Alternativen zum Fleischkonsum fördern und bieten. Gastronomieverbände haben daher schon seit 2008 bundesweit Schulungen zur Umstellung von Fleischgerichten zu vegetarischen und veganen Gerichten angeboten. Im Handel wird am Fleischfreimittwoch oder auch Veggieday kein Fleisch verkauft. Außerdem bleiben auch die Metzgereien geschlossen. Der Konsum von Fleisch im privaten Rahmen bleibt mittwochs aber weiterhin erlaubt.

Ärzte-, Gesundheits-, Vegetarier- und Tierschutzverbände, sowie die Krankenkassen begrüßen die Maßnahmen der Bundesregierung für ein fleischfreies Deutschland. Der Agrarverband erhofft sich einen Aufschwung für die Landwirtschaftsbetriebe.

Foto: Wikipedia                                                                                                      Zu deinem Kommentar……………………………….

Einen inspirierenden Tag lieber Leser wir bedanken uns für ihren positiven Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: